Christoph Gottszky erklärte vor einem Jahr als Leiter der Rettungswache Vreden das System des Telenotarztes. Künftig wird der Telenotarzt aus Münster statt aus Aachen zugeschaltet. © Victoria Garwer
Rettungsdienst

Telenotarzt wird künftig aus Münster zugeschaltet – 20 Einsätze im Jahr 2021

Seit Januar 2021 wird das Telenotarztsystem in Vreden über den Standort Aachen organisiert. Künftig erfolgt die Kooperation mit Münster. Veränderungen gebe es dadurch nicht. Eine Bilanz.

Eine Änderung wird es bald bei der Organisation des Telenotarztsystems geben, das seit einem Jahr für den Kreis Borken auch am Standort Vreden umgesetzt wird. Münster wird einer von sechs geplanten Telenotarztstandorten in Nordrhein-Westfalen und arbeitet hierzu eng mit fünf benachbarten Kreisen, darunter dem Kreis Borken, zusammen.

Kooperation mit Münster wurde langfristig angestrebt

20 von 280 Einsätzen 2021 über den Telenotarzt

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.