Elisabeth Ingenhorst leitet an der Felicitas-Schule in Vreden die Mensa. Preiserhöhungen beim Mensaessen angesichts steigender Lebensmittelpreise möchte sie so lange wie möglich vermeiden.
Elisabeth Ingenhorst leitet an der Felicitas-Schule in Vreden die Mensa. Preiserhöhungen beim Mensaessen angesichts steigender Lebensmittelpreise möchte sie so lange wie möglich vermeiden. © pixabay/CDU Vreden
Essen in der Mensa

Vredener Mensen kämpfen mit Kreativität gegen Kostensteigerungen

Die Preise für die Lebenshaltung steigen, viele Dinge sind viel teurer als im Vorjahr. Dennoch gelingt es in Vreden, die Preise in den Schulmensen stabil zu halten oder nur leicht zu erhöhen.

Bei 7,5 Prozent lag die Inflationsrate im Juli laut Berechnungen des Statistischen Bundesamtes. Der Krieg in der Ukraine ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass es insbesondere bei der Energie und bei den Lebensmitteln deutliche Preissteigerungen gab.

Schulen schließen Verträge mit Caterern

„Preiserhöhung der letzte Schritt“

„Nachschlag“ wird gern angenommen

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.