Spendenlauf

Vredener Sternläufer für Kinderkrebshilfe auf dem Weg nach Münster

Sie haben mächtig Ausdauer und sie machen es für einen guten Zweck: Die Vredener Sternläufer. Bald sind sie wieder unterwegs zur Kinderkrebshilfe Münster.
So wie hier vor ein paar Jahren machen sich die Sternläufer wieder auf den Weg. © Raphael Kampshoff

Das Jahr 2020 hat den meisten Menschen ins Bewusstsein gerufen, dass die eigene Gesundheit und die der Liebsten das Allerwichtigste sind. Gerade in diesen schweren Zeiten ist es umso schöner, denen zu helfen, die die Unterstützung besonders nötig haben.

Das ist der Grund, weshalb viele Unternehmen zur Weihnachtszeit auf materielle Geschenke verzichten und stattdessen lieber für den guten Zweck spenden. Auch das Unternehmen Ventana hat sich für eine Spende über 5000 Euro an die Kinderkrebshilfe entschieden.

Startschuss am 12. Dezember

Und so fällt am 12. Dezember der Startschuss in Vreden. Die Sternläufer brechen mit einem Weihnachtscheck im Staffelmodus auf nach Münster auf, um die Spende persönlich bei der Kinderkrebshilfe zu übergeben.

Jeder Sternläufer wird dabei rund 20 Kilometer zurücklegen, dicht gefolgt von einer Radbegleitung und einem Auto – sodass alles sicher und coronakonform stattfinden kann. Neben der Weihnachtsspende von Ventana kann jeder Interessierte etwas zur Spendensumme beitragen.

Einnahmen aus Bilderverkauf

Auch die Mitarbeiter haben fleißig Geld gesammelt, um den guten Zweck gerade zur besinnlichen Weihnachtszeit zu unterstützen. Die Sternenläufer haben also einiges im Gepäck.

Norbert Denno zum Beispiel spendet ebenfalls die Einnahmen aus einem Bilderverkauf, so hoffen die Verantwortlichen auf eine hohe Spendensumme. Spenden können persönlich an einen der vier Sternläufer oder direkt auf das Konto der Kinderkrebshilfe gespendet werden.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt