Durch die Anpassung Gebührenordnung für Tierärztinnen und Tierärzte wird der Besuch in einer tierärztlichen Praxis ab dem 22. November 2022 teurer.
Durch die Anpassung Gebührenordnung für Tierärztinnen und Tierärzte wird der Besuch in einer tierärztlichen Praxis ab dem 22. November 2022 teurer. © picture alliance/dpa
Gebührenerhöhung

Tierärzte zu Gebührenerhöhung: „Wird nicht zu einem Abgabewettrennen führen“

Ab dem 22. November müssen Tierhalter in der Tierarztpraxis etwas tiefer in die Tasche greifen. Wir haben nachgefragt, was Tierärzte in Vreden und Stadtlohn von der Gebührenanpassung halten.

Die Gebührenordnung für Tierärztinnen und Tierärzte (GOT) wurde laut Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zuletzt im Jahr 1999 umfassend geändert. „Seitdem hat sich die Tiermedizin intensiv weiterentwickelt und viele neue Untersuchungsverfahren etabliert, für die es bislang keine Abrechnungsziffern gab“, sagt Dr. Jörg Tenhündfeld von der tierärztlichen Praxis Vetland Dr. Tenhündfeld & Kollegen in Vreden.

Steigende Betriebskosten

Reaktion der Tierhalter

Bezahlbarkeit für Landwirte

Über die Autorin
Redakteurin
Schon im Jahr 2015 kurz für die Münsterland Zeitung als Redakteurin tätig gewesen, nun nach einem Zwischenspiel als Redakteurin für Sonderprodukte in Dorsten und Haltern endlich wieder zurück im Münsterland und interessiert an spannenden Geschichten aus Ahaus und Umgebung.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.