Werkstatt weckt Lernspaß

Sekundarschule

Große, farbige Punkte weisen den Schülern den Weg: Gelb steht für Englisch, Blau für Mathe, Grün für Naturwissenschaften, Schwarz für Erdkunde und Geschichte – Wegweiser zu mehr Wissen, das sich die Schüler der Sekundarschule in Vreden jetzt selbstständig erarbeiten können: in der neuen Lernwerkstatt.

VREDEN

, 19.09.2014, 18:04 Uhr / Lesedauer: 2 min
Auch eine Spielecke hat ihren Platz in der Lernwerkstatt.

Auch eine Spielecke hat ihren Platz in der Lernwerkstatt.

Die Jungen und Mädchen selbst wissen mit der neuen Einrichtung schon gut umzugehen. Davon konnten sich die Gäste bei der kleinen Feier zur Eröffnung der Lernwerkstatt selbst überzeugen: Teams der Klassensprecher warteten an jeder Station, um den erwachsenen Besuchern einen Einblick zu geben. Bevor es jedoch soweit war, gab es jedoch auch einige offizielle Beiträge. In den Worten von Linda Hilbring nahm der Dank einen großen Stellenwert ein: an die Stadt für die Unterstützung, an den Architekten, an die Kollegen der Georgschule und der Hoimar-von-Ditfurth-Realschule für die Unterstützung mit Materialien, an den Förderverein der Schule, den Hausmeister und viele mehr.

Schulleiterin Gisela Huning hatte hervorgehoben, welchen hohen Stellenwert eine solche Einrichtung wie die Lernwerkstatt für die Schule besitze: „Das ist etwas ganz Besonderes.“ Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch sah es ähnlich. Er richtete den Blick auf die „spannende Entwicklung in der Schullandschaft Vredens“ und hob die Bedeutung von Investitionen in die Bildungs-Infrastruktur hervor: „Es wird noch eine Menge geschehen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt