Wir sind Vreden: Schüler entdecken die Welt und eine Sippe trifft sich

Leserfotos

Unsere Leserinnen und Leser haben uns wieder viele Fotos von Unternehmungen mit der Familie, der Nachbarschaft, im Verein oder in Gruppen geschickt. Hier geht es zu den Fotos.

Vreden

, 23.10.2019, 18:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Madrigalchor ehrt Mitglieder

Wir sind Vreden: Schüler entdecken die Welt und eine Sippe trifft sich

Mit einem Referat über die Vorteile des gemeinsamen Singens eröffnete die Vorsitzende Doris Polanz das Chorfest des Madrigalchores im Saal Meyerink. Für jahrzehntelange Mitgliedschaft erhielten Kristin Kotz, Gabriele Paus, Anja Rolvering und Maria Wissing Urkunden und einen Blumenstrauß. Der Chor schloss sich mit einem Ständchen an. Der Festausschuss hatte ein interessantes Programm vorbereitet. Ferdi Sahlmer trug das plattdeutsche Gedicht „Künstlertroost“ vor, in dem ein Esel als Kunstsachverständiger auftritt. Anja Rolvering, Ferdi Sahlmer, Hedwig Upgang, Theo Volmer und Marita Wenning führten ein Schauspiel in Form eines Rhythmicals auf. Die Gewinner des Musikquiz‘ durften sich über attraktive Gewinne freuen. © privat

Interessanter Besuch im Rathaus

Wir sind Vreden: Schüler entdecken die Welt und eine Sippe trifft sich

Die Klassen 5 der Sekundarschule Vreden haben das Vredener Rathaus besucht. Die Kinder erfuhren von Verwaltungsmitarbeiterin Birgit Kemper Interessantes zur Geschichte der Stadt und erhielten Infos über das Thema Mitbestimmung sowie den Rat und die Verwaltung. Besonders interessierte die Kinder die Vorbereitung der Vredener Kirmes. Anschließend durften sie einen Blick in das Goldene Buch der Stadt Vreden werfen. Ein Besuch des Bürgermeisters Dr. Christoph Holtwisch und des Ersten Beigeordneten Bernd Kemper stand ebenfalls auf dem Programm. Diese hatten sich für die Kinder Zeit genommen und beantworteten die zahlreichen Fragen. Eine anschließende Rathausführung rundete das Programm ab. © privat

Norbertschüler essen und lernen dabei Neues kennen

Wir sind Vreden: Schüler entdecken die Welt und eine Sippe trifft sich

An der St.-Norbert-Schule drehte sich neulich bei den neunen Tagen der Schulverpflegung NRW wieder einiges ums leibliche Wohl. Für die Klassen gab unterschiedliche Bausteine, und der Speiseplan der OGS richtete sich nach den Menüvorschlägen der Verbraucherzentrale NRW. Den ersten Jahrgang erwartete in der Frühstückspause Hefegebäck in Tierform. Hier stand vor allem die natürliche Herstellung ohne Zusatzstoffe im Vordergrund. Für die Viertklässler ging es zum Hof Depenbrock nach Gaxel. Dort machten sie sich auf die Suche nach den Erdknollen. Ein Teil der Ausbeute durfte in die Schule mitgenommen werden, um daraus etwas Leckeres zuzubereiten. Am letzten Schultag roch es in der OGS nach herbstlichen Leckereien. Die Gruppen hatten sich Speisen und Snacks aus Zutaten der Saison ausgedacht. Der dritte Jahrgang hat sich vor den Herbstferien im Sachunterricht mit dem Thema „Vom Korn zum Brot“ beschäftigt. Ende Oktober geht es für die Schüler zum Brotbacken ins Backhaus der Hofanlage am Stadtpark. Einen Höhepunkt der „Tage der Schulverpflegung“ stellte das Mittagessen der OGS-Kinder dar. Zur Betonung der Esskultur waren die Mensatische wie in einem feinen Restaurant hergerichtet. © privat

Besucher entdecken Magie der Schule

Wir sind Vreden: Schüler entdecken die Welt und eine Sippe trifft sich

Zum achten Mal waren alle Interessierten zu „Schule live“ in die St.-Marien-Schule eingeladen, einen Blick in die Schule zu werfen. Hoch motiviert tauchten die Schüler mit den Gästen in die Magie des Schulalltages ein. Jede Klasse hatte sich auf einen Schwerpunkt konzentriert. In der Lerninsel wartete die Bewegungsbaustelle auf die Besucher. Die Kinder der Robotik-AG zeigten, wie sie Roboter programmieren. Im MINT-Programm ging es weiter mit Konstruieren und Bauen. Die zweiten Jahrgänge luden die Gäste ein, sich mit einem spannenden Literaturwerk, Rechtschreibstationen und Beebots im Mathematikunterricht auseinander zu setzen. Die dritten Jahrgänge arbeiteten an eigenen Elfchen, meterlangen Leserollen oder entdeckten die Symmetrie bei Figuren. Die Viertklässler begleiteten Gäste im „Mitmach-Unterricht“. © privat

Sippentreffen der Familie Wantia

Wir sind Vreden: Schüler entdecken die Welt und eine Sippe trifft sich

Die Familie Wantia, oder „Wienker“, hat sich kürzlich zum Sippentreffen anlässlich des 110. Geburtstags von Oma Maria in der Gaststätte Schwering in Vreden-Dömern getroffen. Die aus Hamburg im Norden, Brisbane im Süden und der näheren Umgebung angereisten rund 50 Familienmitglieder feierten gemeinsam und schwelgten in schönen Erinnerungen der vergangenen Jahrzehnte. Man war sich einig, dass das nächste Treffen keine zehn Jahre auf sich warten lassen müsse. © privat

Mit Kind und Ente an der Nordsee

Wir sind Vreden: Schüler entdecken die Welt und eine Sippe trifft sich

Grüße aus Vluchtenburg an der holländischen Nordsee schickt die Mutter-Kids-Gruppe aus Vreden. Bei ihrem Ausflug hatten Mütter und Kinder auch die blaue Ente der Münsterland Zeitung dabei. © privat

  • Haben auch Sie ein Foto für unsere „Wir sind“-Seiten in print und online? Senden Sie es uns in druckfähiger Auflösung und mit ein paar Infos zu dem Foto sowie Ihren Kontaktdaten einfach per Mail an unsere Redaktion.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt