Politik

Breilmann (CDU) hat Bundestagsmandat nicht sicher

Der 37-jährige Anwalt aus Castrop-Rauxel steht auf der Landesliste auf Platz 16. Bei der Bundestagswahl 2017 zogen zehn Abgeordnete auf diesem Weg in den Bundestag ein.
Der CDU-Kreisvorsitzende Michael Breilmann blickt der Bundestagswahl optimistisch entgegen. © Ludger Staudinger

Für Michael Breilmann (37) wird der Einzug in den Bundestag zu einer Zitterpartie. Bei der Landesvertreterversammlung am Samstag in Düsseldorf wurde der Castrop-Rauxeler mit 99,1 Prozent der Delegiertenstimmen auf Platz 16 der Landesliste gewählt. Zwar hat er sich im Vergleich zu seiner ersten Kandidatur vor vier Jahren um 40 Plätze nach vorne geschoben; aber damals zog die Landesliste nur bis Platz 10 – weil die CDU durch gewonnene Wahlkreise entsprechend viele Direktmandate errungen hatte.

Die Erwartung des Kreisvorstands war eine andere; nachdem die Ruhr-CDU Breilmann unlängst auf Platz 2 positioniert hatte, hieß es, dass die Kandidaten des mit 4500 Mitgliedern viertgrößten Kreisverbands in NRW auf der Reserveliste angemessen berücksichtigt werde.

Schwabe gewann deutlich

Der Rechtsanwalt aus Castrop-Rauxel kandiert im Wahlkreis 121 (Recklinghausen, Castrop-Rauxel, Waltrop) für den Bundestag. Sein direkter Konkurrent ist der SPD-Kreisvorsitzende und langjährige Bundestagsabgeordnete Frank Schwabe (50). Dieses Wahlkreis-Duell hatte es bereits 2017 gegeben. Der SPD-Kandidat gewann deutlich.

Bundestagswahlen waren für den CDU-Kreisverband Recklinghausen bislang selten eine Erfolgsstory. Die Direktmandate gingen regelmäßig an die SPD. Immerhin: Über die Landesliste ihrer Partei sind in den zurückliegenden Jahren der 2015 verstorbene Philipp Mißfelder (ab 2005) sowie Rita Stockhofe und Sven Volmering (jeweils 2013 bis 2017) in den Deutschen Bundestag eingezogen.

Castrop-Rauxel weitgehend unter sich

Für die Grünen kandidiert der Lehramtsstudent Nils Stennei (23). Wie Breilmann und Schwabe stammt er aus Castrop-Rauxel. Uwe Biletzke tritt für Die Linke an – auch er stammt aus Castrop-Rauxel. Die FDP schickt ihre Recklinghäuser Parteivorsitzende Marlies Greve ins Rennen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.