Der Angeklagte beim Prozessauftakt neben seinem Verteidiger Peter Budde. Der Ex-Niermann-Angestellte hat den Brautpaar-Betrug bereits zugegeben. © Martin von Braunschweig
Ex-Serviceleiter einschlägig vorbestraft

Brautpaar-Betrug auf Waltroper Hof Niermann: Angeklagter zockte auch Kinder ab

Für den Ex-Serviceleiter auf dem Waltroper Hof Niermann war das Ausnehmen von Brautpaaren wohl nur eine weitere Masche – der 35-Jährige ist schon seit Jahren als Betrüger unterwegs.

Mit teils brisanten Enthüllungen aus der strafrechtlichen Vergangenheit des angeklagten Ex-Serviceleiters ist am Bochumer Landgericht der Prozess um eine Serie von mutmaßlichen Hochzeits-Betrügereien auf dem Waltroper Hof Niermann an der Stadtgrenze zu Castrop-Rauxel fortgesetzt worden. Fest steht: Der Familienvater aus Selm ist vielfach einschlägig vorbestraft, hat zudem schon einige Jahre im Gefängnis gesessen. Und auf der Opferseite schreckt der 35-Jährige scheinbar vor nichts und niemandem zurück. Eiskalt ausgenommen und bitter enttäuscht wurden von ihm laut einer Vorverurteilung sogar Fußballkinder.

Freier nach Sex-Treffen erpresst?

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.