Der Werner SC braucht die Unterstützung seiner Mitglieder, um die Corona-Pandemie zu überstehen. © Johanna Wiening
Werner SC

„Danke an die, die uns die Treue gehalten haben“: Der Werner SC ist auf seine Mitglieder angewiesen

Auch den Werner SC stellt die Corona-Pandemie vor Probleme. Der Vorstand dankt seinen Ehrenamtlichen und Mitgliedern für die Unterstützung - und erklärt warum der Mitgliedsbeitrag so wichtig ist.

Eines ist Oliver Grewe besonders wichtig: „Ohne das Ehrenamt wäre das nicht möglich“, sagt der Vorsitzende des Werner SC. „Die Ehrenamtlichen machen einen super Job.“

Wie alle anderen Vereine leidet auch der Werner SC unter der Corona-Pandemie. Dieses Jahr seien zwar nur drei Monate lang das Training ausgefallen, da in den Sommerferien die Hallen offen waren, so Kassiererin Beate Schmidt, aber der Aufwand für die Übungsleiter im Verein sei deutlich höher.

„Danke, dass alle mitgezogen haben“, richtet Schmidt ihre Worte an die Helfer. „Ein Dank geht auch an die Stadt Werne für die Unterstützung beim Hygienekonzept.“ Und auch auf die Mitglieder sei sie stolz. „Danke an die, die uns die Treue gehalten haben.“

Trotzdem habe der WSC auch vermehrt mit Vereinsaustritten zu kämpfen. „Die Meisten halten uns die Treue. Wir tun alles dafür, dass sie ein tolles Sportangebot nutzen können.“ Grewe konkretisiert das: „Wir sind permanent dabei zu überlegen, wie und wo wir Sport machen können.“

Die Kosten müssen weiter bezahlt werden

Der Verein arbeite laut dem Vorsitzenden auch in der aktuellen Situation nach wie vor weiter – so wie die Kosten weiter bezahlt werden müssten. Mieten, Versicherungen, Verbandsbeiträge oder Kosten für Fortbildungen fielen auch während der Corona-Pandemie an.

Deswegen betont Schmidt, wie wichtig die Mitgliedsbeiträge sind. „Die Mitgliedsbeiträge dienen dem Vereinszweck. Wir sind ein eingetragener Verein, arbeiten nicht kommerziell. Wir brauchen die Unterstützung zum Fortbestand des Vereins. Wir versuchen mit möglich großer Kraft, möglichst viel Sport für einen geringen Beitrag zu bieten.“

„Mit einem Beitrag können unsere Mitglieder alles nutzen“, so Grewe und Schmidt ergänzt: „Das ist kaum woanders zu finden.“ Sollten die aktuellen Bedingungen nicht noch mehrere Jahre anhalten, käme der Verein gut über die Runden.

Die Kassiererin betont aber: „Das hängt auch davon ab, wie viele Mitglieder wir haben.“

Über den Autor
Volontär
Hat im Mai 2020 in der für den Lokal-Journalismus aufregenden Corona-Zeit bei Lensing Media das Volontariat begonnen. Kommt aus Bochum und hatte nach drei Jahren Studium in Paderborn Heimweh nach dem Ruhrgebiet. Möchte seit dem 17. Lebensjahr Journalist werden.
Zur Autorenseite
Tobias Larisch

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt