Sebastian Schütte und der SV Herbern bewiesen Moral. © Johanna Wiening
Fußball

Der SV Herbern verliert zwar, ist aber auf dem richtigen Weg

Zum zweiten Mal im dritten Spiel musste der SV Herbern am Sonntag eine Niederlage einstecken. Der Landesligist überzeugte aber - und kann auf dieser Leistung aufbauen.

Es ist aktuell keine einfache Situation für den SV Herbern. Aus drei Spielen nahm der Landesligist zwei Niederlagen mit, dazu ist die Mannschaft bislang sieglos. Und obwohl der SVH auch am Sonntag gegen den BSV Roxel wieder verlor, gab es eine deutliche Steigerung.

Denn die Mannschaft von Benjamin Siegert gab sich nicht auf. Von der ersten bis zur letzten Minute kämpfte das Team, spielte couragiert nach vorne und ließ sich auch von den zahlreichen Rückschlägen in Form von Gegentoren und Verletzungen nicht aus der Ruhe bringen. Das Team bewies Moral, die gerade aktuell dringend benötigt wird.

Die Enttäuschung war bei Spielern und Verantwortlichen nach der Partie verständlicherweise groß. Aber dennoch: Der SV Herbern hat definitiv einen Schritt nach vorne gemacht. Und irgendwann wird der Knoten platzen. Vielleicht braucht es den so oft zitierten dreckigen Sieg, damit der SVH mit einem Erfolgserlebnis wieder in die Spur kommt.

Auch in der kommenden Woche sollten die Herberner diese Mentalität beibehalten. Vielleicht sind dann auch einige Spieler mehr dabei, die den Landesligisten zum Erfolg bringen können. Und wenn die Mannschaft die Mentalität beibehält, die sie gegen den BSV Roxel an den Tag gelegt hat, dann wird auch das Quäntchen Glück wiederkommen und der SV Herbern zurück in die Erfolgsspur finden.

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, aber schnell verliebt in den Ruhrpott. Mit dem Herzen vor allem beim Fußball, aber auch begeistert von vielen anderen Sportarten. Seit 2018 bei Lensingmedia, seit 2020 Sportredakteurin.
Zur Autorenseite
Johanna Wiening

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.