Beim Ultra-Triathlon ist die Nahrungsaufnahme ein Schlüssel zum Erfolg.
Beim Ultra-Triathlon ist die Nahrungsaufnahme ein Schlüssel zum Erfolg. © TVW
Ernährung

Ernährung beim Ultra-Triathlon: „Ein Iron Man ist keine kulinarische Reise“

Es ist eine Wissenschaft für sich: Leistungssportler legen viel wert auf eine gesunde Ernährung. Doch wie läuft das bei einem Ultra-Marathon? Eins vorweg: Man darf nicht zimperlich sein.

Der Körper braucht Energie, um zu funktionieren. Früh lernt man, dass man seinem Körper regelmäßig daher Nahrung zuführen soll. Und je mehr Energie der Körper verbraucht, desto mehr Nahrung braucht er auch. Schwieriger wird dies allerdings, wenn man rund zehn Stunden Hochleistungssport am Stück betreibt – zum Beispiel bei einem Ultra-Triathlon.

Bei der Ernährung wird es wissenschaftlich

Kamil Jablonski achtet sehr darauf, was er isst

Über die Autorin
Volontärin
Habe seit meiner Jugend ein Faible für Journalismus und Politik. Nach zwölf Jahren freier Mitarbeit in verschiedenen Redaktionen konnte ich beides nun vereinen – als Politik-Volontärin.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.