Marc Schwerbrock sorgte zumindest für den zwischenzeitlichen Ausgleich. © David Döring
Fußball

Erste Pleite im ersten Test für den Werner SC II: „Man merkt die lange Pause“

Seit Oktober 2020 hat der Werner SC II nicht mehr in einem Spiel auf dem Platz gestanden. Am Sonntag ging es endlich wieder los - allerdings noch mit einigen Schwierigkeiten.

Rund drei Wochen dauert es noch, bis der Werner SC II wie die anderen Amateurteams wieder in die Saison startet. Um vorher wieder die nötige Wettkampfhärte zu bekommen, testete der B-Ligist am Sonntag gegen den TuS Hamm.

Die Voraussetzungen waren nicht die leichtesten für den Werner SC II. Spielertrainer Marc Schwerbrock hatte nur einen kleinen Kader zur Verfügung und spielte dazu auf einem ungewohnten Rasenplatz. Außerdem war es eben die erste Partie für die Werner, in der noch nicht alles klappen kann.

Da ging es direkt denkbar ungünstig los. Nach neun Minuten brachte Wernes Marco Prümer den TuS Hamm durch ein Eigentor in Führung. Zwar konnte Dennis Kaminski nach rund 20 Minuten ausgleichen (30.), aber noch vor der Pause ging der TuS Hamm durch ein erneut von den Wernern selbst verschuldetes Tor in Führung (36.).

So ging die Mannschaft dann auch in die Pause. Zwar konnte Marc Schwerbrock selbst nach 50 Minuten ausgleichen, doch man merkte der WSC-Zweiten an, dass im ersten Test nach einer so langen Pause die Kraft führte. So verschuldeten sie auch den dritten Gegentreffer selbst (76.). Dazu kam noch ein verschossener Elfmeter von Christof Zilligen.

Marc Schwerbrock war nach dem Spiel nicht ganz zufrieden. „Man hat uns angemerkt, dass es das erste Spiel war und die Fitness fehlt“, resümierte der Spielertrainer nach der Partie.

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, aber schnell verliebt in den Ruhrpott. Mit dem Herzen vor allem beim Fußball, aber auch begeistert von vielen anderen Sportarten. Seit 2018 bei Lensingmedia, seit 2020 Sportredakteurin.
Zur Autorenseite
Johanna Wiening

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.