Der TV Werne will wieder ins Training starten. © Döring
Handball

Handballer des TV Werne nutzen elementare Lockerung für den Hallensport

„Viel zu lange“ standen die Bezirksliga-Handballer des TV Werne laut Trainer Axel Taudien nicht mehr gemeinsam in der Halle. Nach über acht Monaten kehren sie zurück - und nutzen eine Lockerung.

Es ist acht Monate her, seitdem die Bezirksliga-Handballer des TV Werne das letzte Mal den Weg zur Linderthalle gefahren sind, um gemeinsam zu trainieren. Acht Monate, in denen sich die Spieler zwar fit gehalten haben, aber wohl wenig bis gar kein Handball gespielt haben. Und nun dürfen sie endlich wieder in die Halle und ihrem Hobby nachgehen.

Denn seit Samstag greifen im Kreis Unna weitere Lockerungen – die Inzidenz lag über fünf Werktage (inklusive Samstag) unter 35. Für die Hallensportler bedeutet das: Sie dürfen wieder mit Vollkontakt und auch ohne vorherigen Schnelltest wieder trainieren.

Für die Mannschaft von Trainer Axel Taudien war das eine entscheidende Lockerung. „Wir hätten ja vorher schon ohne Kontakt gedurft, das wollten wir aber nicht“, erklärt er. „Wir haben lieber abgewartet, weil es ja abzusehen war, dass wir irgendwann wieder voll trainieren können.“

Ganz ohne Einschränkungen wird es aber auch beim TV Werne in der Linderthalle nicht laufen. So müssen weiterhin ein Hygienekonzept gegeben und eine Nachverfolgung gewährleistet sein. „Aber da muss man ja jetzt auch einfach sagen: Wir kennen das mit der Nachverfolgung schon aus dem letzten Jahr. Das ist ja kein großes Problem“, so Taudien.

Eigentlich wollten die Werner Handballer also am Dienstag wieder in die Halle, um endlich wieder anzugreifen. Doch auch da kam ihnen etwas dazwischen. „Am Dienstag spielt ja Deutschland. Das wollen wir natürlich gucken“, sagt Axel Taudien und lacht. „Deswegen starten wir jetzt am Donnerstag wieder. Auf die zwei Tage kommt es jetzt schließlich auch nicht mehr an.“

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, aber schnell verliebt in den Ruhrpott. Mit dem Herzen vor allem beim Fußball, aber auch begeistert von vielen anderen Sportarten. Seit 2018 bei Lensingmedia, seit 2020 Sportredakteurin.
Zur Autorenseite
Johanna Wiening

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.