Ingo Wagner hat die Damen des TV Werne übernommen. © Günther Goldstein
Handball

Ingo Wagner ist neuer Trainer der Handballerinnen des TV Werne – und holt direkt den ersten Sieg

Lange waren die Handballerinnen des TV Werne auf der Suche nach einem Trainer. Nun gibt es endlich eine Lösung. Am Samstag holte der neue Coach direkt seinen ersten Sieg.

Es war eine mühsame Suche für die Handballerinnen des TV Werne. Seit Beate Przybilla im Frühjahr ihr Amt als Cheftrainerin niedergelegt hatte, war der Landesligist auf vergeblicher Trainersuche. In dieser Woche folgte nun endlich der Durchbruch – mit einem Bekannten.

Denn ab sofort ist Ingo Wagner neuer Trainer der Handballerinnen des TV Werne. Zuletzt hatte er die A-Jugend des ASV Hamm trainiert, war zuvor aber auch viele Jahre bei TuRa Bergkamen auf verschiedenen Posten aktiv. Erst Anfang September legte er sein Amt als Sportlicher Leiter dort nieder.

Ingo Wagner kannte einige Spielerinnen vom TV Werne bereits

Durch seine Tätigkeiten bei TuRa ist Ingo Wagner seine neue Mannschaft teilweise schon bekannt. „In Bergkamen bin ich schon das eine oder andere Mal auf den TV Werne im Pokal getroffen“, berichtet er. „Daher kannte ich auch die eine oder andere Spielerin schon.“

Nun hat er die Mannschaft seit etwa einer Woche trainiert. „Ich war diese Woche mit den Mädels in der Halle“, berichtet er. „Beim ersten Saisonspiel habe ich sie auch schon von der Tribüne aus gesehen. Aber jetzt müssen wir uns natürlich erstmal kennenlernen.“

Teil davon war nun auch schon das erste Spiel am Samstag gegen den Soester TV. Und der neue Coach scheint auch das Glück wieder mitgebracht zu haben: Das Team holte mit einem 20:16 seinen ersten Sieg in der aktuellen Spielzeit. „Das war natürlich ein guter Einstand“, sagt Ingo Wagner.

Das Spiel im Detail sieht der neue Coach zwiegespalten. „Es ist natürlich nicht so einfach, ich kenne die Mannschaft ja noch nicht so gut“, sagt er. „Aber wir haben es besonders in der ersten Halbzeit schon gut gemacht und den Grundstein für den Sieg gelegt.“

Dennoch sieht er natürlich auch noch Verbesserungspotential. „Es waren jetzt ein paar Sachen noch dabei, die wir auch unter der Woche schon im Training angerissen haben“, so Wagner. „Ich bin aber optimistisch, dass wir das hinkriegen. Wir sind ja noch ganz am Anfang.“

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, aber schnell verliebt in den Ruhrpott. Mit dem Herzen vor allem beim Fußball, aber auch begeistert von vielen anderen Sportarten. Seit 2018 bei Lensingmedia, seit 2020 Sportredakteurin.
Zur Autorenseite
Johanna Wiening

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.