Comeback bei LippeBaskets II Stefan Pavleski zurück - „Meine Lieblings-Zweite-Mannschaft“

Stefan Pavleski von den LippeBaskets II ist im Zweikampf mit einem Gegenspieler.
Stefan Pavleski (l.) ist endlich wieder dabei, bei seinem Comeback überzeugte er direkt. © Michalski
Lesezeit

Am Samstag empfangen die LippeBaskets II mit dem TV Gerthe ein Team, das den Wernern mit ihrer langsamen Spielweise gut liegt. Stefan Pavleski freut sich, wieder im Werner Kader zu stehen.

Oberliga (03) Herren
LippeBaskets II – TV Gerthe

Seit rund zwei Wochen ist Stefan Pavleski endlich wieder bei der zweiten Mannschaft dabei. Das Werner Urgestein, das schon immer in Werne Basketball spielt, hat eine längere Fortbildung absolviert. Pavleski erläutert: „Ich habe eine Fortbildung gemacht und die ging drei Monate. Ich durfte mich in der Zeit nicht verletzen. Das war ein Hauptgrund, weshalb ich bisher kaum gespielt habe.“

Überzeugendes Comeback

Nun ist die Motivation Pavleskis, endlich mitzuwirken, natürlich umso höher. „Ich habe wieder richtig Bock auf Basketball,“ meint Pavleski auch hinsichtlich des Spiels am Wochenende. Rückblickend zum Sieg im Derby in Kaiserau, bei dem er mit 20 Zählern bester Werfer war, sagt er zufrieden: „Ich denke, das war am Samstag schon wieder ein ganz gutes Spiel von mir.“

Cajus Cramer dazugewonnen

Die zweite Mannschaft hat in diesem Jahr mit unter anderem Cajus Cramer einen von Pavleskis langjährigen Teamkameraden aus der Werner Jugend dazugewonnen. Pavleski sagt euphorisch: „Wir sind eine richtig geile Mannschaft. Ich glaube das ist meine Lieblings-Zweite-Mannschaft.“ Mit Cajus Cramer, Justus Altmeyer, Marius Westrup und Robin Brachhaus durchlief Pavleski fast alle Jugendteams. Dazu spielten alle gemeinsam vor einigen Jahren in der ersten Werner Mannschaft.

Jan König will „auf 5:4 stellen“

Spielertrainer Jan König will, wie auch sein Spieler Stefan Pavleski, am Samstag mit einem Sieg das Spiel der ersten Mannschaft anschauen: „Wir wollen gerne auf 5:4 stellen“. König teasert im Vorfeld an: „Wir werden Unterstützung erhalten.“ Er konkretisiert seine Aussage aber nicht weiter, weshalb man sich auf spielstarke Akteure im Kader der zweiten Werner Mannschaft einstellen kann. „Wir wollen auf jeden Fall gewinnen. Die spielen sehr langsam. Das ist eine Mannschaft, die uns liegt. Wir müssen das Tempo machen und Spaß haben.“

Sprungball ist am Samstag um 17 Uhr in der Ballspielhalle neben der Marga-Spiegel-Sekundarschule (Bahnhofstraße 1, 59368 Werne).