Fußball: 3. Liga

Marvin Pourié rettet Kaiserslautern per Blitz-Doppelpack den Erhalt einer Serie

Für den 1. FC Kaiserslautern sah alles nach einer Niederlage und dem Ende einer Serie aus. Doch dann kam der Werner Fußballprofi Marvin Pourié.
Marvin Pourié hatte in dieser Saison zwar oft etwas zu bejubeln, ganz zufrieden dürfte er aber nicht sein. © imago images/Fotostand

Sechs Spiele blieben die Fußballer des 1. FC Kaiserslautern in der 3. Liga zuletzt ungeschlagen. Dass sich diese Serie im Heimspiel gegen den MSV Duisburg auf sieben verlängert, verdankt der FCK vor allem dem Werner Stürmer Marvin Pourié.

Denn eigentlich war das Spiel für Kaiserslautern gegen Duisburg schon verloren. 89 Minuten waren schon rum, der MSV führte mit 2:0 auf dem Betzenberg, dann hatte aber Pourié seinen großen Auftritt. Mit einem Doppelpack innerhalb von nicht einmal zwei Minuten sicherte der Stürmer dem FCK noch ein Remis.

Für die Roten Teufel war es bereits das neunte Unentschieden in 14 Spielen. Keine andere Mannschaft teilt so häufig die Punkte mit dem Gegner. Für Marvin Pourié waren es die Treffer Nummer fünf und sechs in dieser Saison.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt