Fußball: 3. Liga

Nach dem Spitzengegner ist vor dem Spitzengegner für Marvin Pourié und den 1. FC Kaiserslautern

Erst am Samstag haben Marvin Pourié und der 1. FC Kaiserslautern gegen Dynamo Dresden eine starke Leistung gezeigt, aber trotzdem verloren. Nun ist der nächste Top-Gegner am Betzenberg zu Gast.
Marvin Pourié will endlich wieder über drei Punkte jubeln. © 1. FC Kaiserslautern

Am Ende war der Samstag zwar ein gebrauchter Tag für den 1. FC Kaiserslautern mit dem Werner Fußball-Profi Marvin Pourié. Die Mannschaft unterlag gegen Drittliga-Spitzenreiter Dynamo Dresden denkbar knapp mit 3:4. Dennoch gilt es, aus dem Spiel viel Positives mitzunehmen – denn schon am Dienstag ist die nächste Spitzenmannschaft zu Gast.

Denn Türkücü München kommt an den Betzenberg. Während der FCK in der Tabelle auf Rang 18 tief im Abstiegssumpf feststeckt, steht der Münchener Aufsteiger auf einem starken fünften Platz und kann den Blick derzeit durchaus nach oben richten.

Für die angeschlagenen Roten Teufel gilt es jetzt, das Positive aus dem Spiel gegen Dresden mitzunehmen. Zwar wurde die Partie verloren, aber über weite Strecken konnte das Team um Marvin Pourié mit dem Spitzenreiter mithalten und zeigte eine ansprechende Leistung. Die wird nun auch gegen Türkgücü München gefordert sein.

Anpfiff ist am Dienstag um 19 Uhr auf dem Betzenberg.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.