Niko und Jorgo Tilkiaridis halten immer zusammen. © Isabell Michalski
Basketball

Niko und Jorgo Tilkiaridis sind nicht nur auf dem LippeBaskets-Spielfeld wie Pech und Schwefel

Sie sind wohl eins der bekanntesten Brüderduos in Werne - Jorgo und Niko Tilkiaridis. Die Beiden vereint nicht nur die Liebe zum Basketball und zu den LippeBaskets - dennoch gehen sie unterschiedliche Wege.

Kaum ein Geschwister-Duo prägt die Werner Basketballszene wie Niko Tilkiaridis und Jorgo Tilkiaridis. In der Ballspielhalle sind die beiden derzeit nicht anzutreffen, dafür aber in ihrer gemeinsamen, wie der ältere der beiden, Jorgo Tilkiaridis, zu pflegen sagt „Männer-WG“ in der Werner Innenstadt.

Die beiden Brüder Jorgo und Niko Tilkiaridis sind stadtbekannt und sind auch bei ihren Teamkollegen den LippeBaskets Werne sehr beliebt. Beide spielen in unterschiedlichen Mannschaften, der jüngere der beiden Geschwister, Niko Tilkiaridis, spielt in der ersten Mannschaft unter Christoph Henke. Jorgo Tilkiaridis spielt in der zweiten Herrenmannschaft. Beide gehören zu den Stammspielern ihrer Teams und überzeugen durch ihre Spielweise.

Im zarten Alter von 12 Jahren begann Jorgo Tilkiaridis das Basketballspielen beim TV Werne, kurz darauf startete auch sein Bruder Niko. Beide hatten von Beginn an so viel Spaß beim Basketball, sodass sie vom roten Leder nicht mehr getrennt werden konnten.

Dort fanden die beiden Geschwister enge Freunde. Jorgo Tilkiaridis, der dem Jahrgang 1997 angehört, durchlief gemeinsam mit Kumpel Emre Keskin die Jugendteams, Keskin ist seit diesem Jahr zurück in Werne und steht in gutem Kontakt zu Tilkiaridis. Niko Tilkiaridis ist im Jahr 2001 geboren und lief gemeinsam mit Louis Barkowski und Nils Brinkmann, die ebenfalls dem Jahrgang 2001 angehören, die Jugendteams und spielt mit den beiden zusammen in der ersten Herrenmannschaft.

Obwohl beide die Werner Jugendteams durchliefen, suchten die beiden Geschwister jeweils ein Jahr ihr Glück bei einem anderen Verein. Allerdings überwog immer die Bindung an die Heimstadt und den Heimatverein. Niko Tilkiaridis spielte für das Jugendbundesligateam des UBC Münster, Jorgo Tilkiaridis suchte sein Glück bei der BG Dorsten. Nach ihren gesammelten Erfahrung außerhalb von Werne, kehrten beide immer wieder in ihre sportliche Heimat zurück.

Seit drei Jahren übertrumpft der Jüngere den Älteren und geht in der ersten Werner Mannschaft auf Korbjagd. Jorgo Tilkiaridis lief in der Vergangenheit ebenfalls für die erste LippeBaskets Mannschaft auf, zog sich allerdings in die zweite Mannschaft zurück. Dort gehört er zu den Stammspielern seiner Mannschaft. Doch auch Niko Tilkiaridis versteckt sich keineswegs in der zweiten Regionalliga, erkämpft sich immer mehr Einsatzzeiten und weiß zu überzeugen. Der ältere der Beiden, Jorgo Tilkiaridis erkennt neidlos an: „Niko ist mittlerweile der Bessere von uns beiden.“

Beruflich gehen die beiden Brüder ebenfalls unterschiedliche Wege. Beide begannen in diesem Jahr Ausbildungen und während Jorgo Tilkiaridis den Beruf des Physiotherapeuten anstrebt, zieht es Niko Tilkiaridis ins Büro.

Doch obwohl beide sowohl beruflich, als auch basketballerisch unterschiedliche Wege gehen, eint beide definitiv ihre freundliche und herzliche Art, die bei ihrem gegenüber stets gut ankommt. Jorgo und Niko Tilkiaridis beweisen nicht nur mit ihren Teams auf dem Basketballfeld gutes Teamwork, sondern auch in ihrer Männer-WG.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.