Sandro Ünal ist eine zentrale Figur von Eintracht Werne. © Jürgen Weitzel
Fußball: Kreisliga A

Sandro Ünal ist das Urgestein von Eintracht Werne: „Er ist ein Vorbild“

Es gab nur zwei kurze Unterbrechungen in der Fußballkarriere von Sandro Ünal in denen er nicht bei Eintracht Werne gespielt hat. Sein Trainer findet nur lobende Worte für den Außenbahnspieler.

Der ambitionierte Fußball-A-Ligist Eintracht Werne verstärkt sich Jahr für Jahr mit starken Spielern, die auch bereits höher gespielt haben. Aber dennoch: Der Kern bleibt bei den Evenkämpern seit Jahren der gleiche – inklusive vieler, seit Jahren im Dahl aktiver Spieler.

So ist unter anderem auch Sandro Ünal ein echter Dauerbrenner bei der Mannschaft von Eintracht Werne. Abseits des Feldes eher ein ruhiger Vertreter, ist der 29-Jährige auf dem Platz ein Wirbelwind auf der rechten Außenbahn.

Es gab zwei kurze Zwischenstationen für Sandro Ünal

In der Kreisliga A ist der Rechtsverteidiger aufgrund seiner Zweikampfstärke gefürchtet , allerdings auch wegen seiner fairen Spielweise geschätzt. Ünal ist seit der Jugend bei Eintracht Werne und spielte außer in seinen letzten Jugendjahren (B- und A-Jugend beim Werner SC) und einer kurzen Zwischenstation beim Lokalkonkurrenten SV Stockum immer am Dahl.

Mario Martinovic findet nur lobende Worte für seinen Außenbahnspieler.
Mario Martinovic findet nur lobende Worte für seinen Außenbahnspieler. © Helga Felgenträger © Helga Felgenträger

Für ihn ist Eintracht Werne nicht nur ein Verein, sondern Familiensache – denn Sandro ist nicht der einzige Ünal bei den Evenkämpern. Seine beiden Brüder sind ebenfalls für den Klub aktiv – Deniz sogar gemeinsam mit ihm in der ersten Mannschaft. „Sandro fühlt sich hier einfach wohl, das merkt man. Bei den Spielen ist immer die gesamte Familie dabei und guckt zu“, sagt Mario Martinovic, Trainer von Eintracht Werne.

Auch auf dem Platz findet der Coach der Evenkämper nur lobende Worte für seinen Mann auf der Außenbahn. „Er ist eigentlich immer gesetzt und macht seinen Part sehr gut“, sagt Martinovic. „Er fehlt eigentlich nie beim Training und ist mit seiner starken Kondition ein Vorbild. Sandro ist definitiv ein Urgestein des Vereins.“

Sandro Ünal ist die Heimatverbundenheit wichtig

Ünal, der nur fünf Minuten Fußweg vom Sportplatz am Dahl entfernt wohnt, hätte wahrscheinlich auch das Potential in einer höheren Liga zu spielen. Immerhin spielte er sich auch schon mehrere Male in die Torjäger-Listen und überzeugte mit starken Leistungen.

Doch Sandro Ünal ist die Heimatverbundenheit sehr wichtig. Nicht zuletzt deswegen ist er ein Aushängeschild der Werner Eintracht und so gilt es auch als wahrscheinlich, dass der Rechtsverteidiger noch viele weitere Spielzeiten für den Werner Klub auflaufen wird.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.