Soufian Bhihi und der SV Stockum hatten in der Vorbereitung bislang keine Tests. © Johanna Wiening
Fußball

Stockums Kapitän zu den fehlenden Testspielen: „Wir werden anders über den Platz gejagt“

Die heimischen Teams sind mittlerweile wieder voll in der Testspielsaison angekommen. Zumindest fast alle: Der SV Stockum hat noch keine Partie gemacht. Soufian Bhihi stört das nicht.

Am 27. September 2020, also vor rund neun Monaten, hat der SV Stockum sein letztes Fußballspiel absolviert. Es folgten Quarantäne und die unfreiwillige Corona-Pause. Mittlerweile ist aber auch der SVS wieder in die Vorbereitung eingestiegen – mit einem Unterschied zu den anderen Teams.

Denn der SV Stockum hat bisher noch keinen einzigen Test absolviert. Eigentlich hätte das Team am vergangenen Sonntag gegen die SF Ay Yildiz Derne antreten sollen – musste die Partie aber wegen zu weniger verfügbarer Spieler absagen. Fest geplant ist nun nur noch ein Spiel gegen den BV Hamm, bevor die Saison richtig startet. Es sind zwar noch zwei weitere Spiele in Planung, ob die aber wirklich stattfinden können, steht in den Sternen.

Nach Trainer Jürgen Welp hält das nun auch Kapitän Soufian Bhihi für weniger schlimm. „Natürlich hätten wir uns gerne auch schon gezeigt“, sagt er. „Aber es ist okay ohne Testspiel. Dann werden wir aktuell beim Training halt anders auseinander genommen.“

Grund dafür ist vor allem Co-Trainer Marlon van de Sander. „Marlon macht mit uns im Moment Fitness“, berichtet Soufian Bhihi. „Da jagt er uns schon ganz gut über den Platz. Wir werden also auch fit, ohne jetzt so super viele Testspiele zu haben.“

Generell laufe das Training aktuell ziemlich gut für den SV Stockum, wie Bhihi berichtet. „Wir sind wieder voll drin“, sagt der Kapitän. „Natürlich muss man noch arbeiten, um nach einer so langen Pause auf die 100 Prozent zu kommen. Aber wir geben alle richtig Gas.“

Auch die Neuzugänge seien bereits gut in die Mannschaft eingebunden. „Wir haben alle nett aufgenommen“, so Soufian Bhihi. „Wie ich das mitbekomme, fühlen die Jungs sich bei uns 100 Prozent wohl. Sie werden uns auch in der Saison sicherlich weiterhelfen können.“

Ein Ziel für die Saison will der Kapitän trotz der positiven Vorzeichen nicht geben. „Es ist wichtig, dass wir nur auf uns gucken. Es ist erstmal egal, was die andere Mannschaften machen“, sagt Bhihi. „Wir kennen ja auch unsere Fehler. Aber wenn wir die wegbekommen, kann das für uns eine richtig gute Saison werden. Davon bin ich fest überzeugt.“

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, aber schnell verliebt in den Ruhrpott. Mit dem Herzen vor allem beim Fußball, aber auch begeistert von vielen anderen Sportarten. Seit 2018 bei Lensingmedia, seit 2020 Sportredakteurin.
Zur Autorenseite
Johanna Wiening

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.