Leonardo Amoresano musste als Trainer des SV Stockum im Pokalspiel unverhofft die Fußballschuhe schnüren.
Leonardo Amoresano musste als Trainer des SV Stockum im Pokalspiel unverhofft die Fußballschuhe schnüren. © Schürmann
Fußball

SV-Stockum-Trainer half zwangsläufig aus – aber das Lazarett lichtet sich bald

Dem SV Stockum fehlen wegen Verletzungen und Urlaub einige Spieler. Im Pokalspiel gegen den BSV Heeren lief sogar Trainer Leonardo Amoresano auf. Ein weiterer Spieler verließ verletzungsbedingt den Platz.

Die Abwesenheitsliste beim Fußball-B-Ligisten SV Stockum ist lang. Neben zahlreichen Urlaubern stehen auch einige verletzte Spieler derzeit nicht zur Verfügung. Im Pokalspiel gegen den BSV Heeren aus der Kreisliga A kam es am vergangenen Sonntag deswegen zu einer Situation, die der Trainer des SVS unbedingt gerne vermieden hätte.

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.