Es gibt einige besondere Statistiken in der Landesliga 4. © Jura Weitzel
Fußball

Tormaschine und Mannschaft ohne Niederlage: Die kuriosesten Statistiken der Landesliga 4

Der Landesliga 4 fehlen bis zur magischen 50-Prozent-Grenze noch viele Spiele, damit die Saison gewertet werden kann. Dennoch werfen wir einen Blick zurück - auf ganz besondere Statistiken.

Aktuell passiert auf den Fußballplätzen der Region nicht viel – die Corona-Pandemie sorgt bereits seit Monaten für eine Zwangspause. Dennoch wurden auch in der Landesliga 4 bereits ein paar Spiele absolviert. Wir blicken zurück auf interessante Statistiken der ersten Spiele.

Das ungewöhnliche Torverhältnis des BSV Roxel: Eigentlich ist der BSV Roxel eine Mannschaft, die in der Landesliga 4 meist zumindest im oberen Drittel mitspielt. So auch in dieser Saison – nach sieben absolvierten Spielen steht die Mannschaft auf Platz sechs. Jedoch: Von den oberen Teams ist der BSV das einzige, das mit 7:8 ein negatives Torverhältnis hat. Pro Spiel schoss die Mannschaft also maximal ein Tor – was dem insgesamt positiven Saisonverlauf aber scheinbar keinen Abbruch tut.

Eine einzige Mannschaft ohne Sieg: Ein Positiv-Erlebnis konnten bereits fast alle Teams in der Landesliga 4 verbuchen. Überall gab es in den Spielen bis zur Saisonunterbrechung bereits einen Sieg – außer beim SV Drensteinfurt. Die Mannschaft war erst im Sommer aus der Bezirksliga aufgestiegen und hatte oft mit Einflüssen der Corona-Pandemie zu kämpfen. Im kommenden Sommer wird es dazu einen Umbruch geben – Oliver Logermann wechselt zum BSV Roxel und auch Teile der Mannschaft brechen auseinander. Der Verein hat nun reagiert und zieht sich in die Bezirksliga zurück.

Die unerwartete Saison der IG Bönen: Die IG Bönen war vor der Saison der hoch gehandelte Favorit in der Landesliga 4. Doch bisher lief es alles andere als gut. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Mannschaft erst drei Spiele absolvieren und die auch nicht mit einer besonders guten Bilanz. Zwar konnte die Mannschaft zwei Siege einfahren, allerdings steht auch eine Niederlage dem gegenüber.

Umso bemerkenswerter ist allerdings das Torverhältnis. Ganze zehn Tore hat die IG in den drei Spielen bereits geschossen – mehr als viele Mannschaften mit sechs oder sieben absolvierten Partien. Aber auch Gegentore hat die IG Bönen bereits einige kassiert: sechs an der Zahl. Gerade für die wenigen absolvierten Spiele sicherlich eine bemerkenswert schwache Bilanz, was die Defensive angeht.

Eine einzige Mannschaft ohne Niederlage: So wie es in der Liga nur eine Mannschaft ohne Sieg gibt, gibt es auch nur eine ohne Niederlage – und dabei handelt es sich nicht um den Spitzenreiter. Der Werner SC hatte einen sehr guten Start in die Saison. Zwar gab es bereits zwei Unentschieden, allerdings noch keine einzige Pleite. Jede andere Mannschaft hatte bereits mindestens ein Negativ-Erlebnis zu verdauen. Es spricht also für die gute Form des Werner SC vor der Saisonunterbrechung.

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, aber schnell verliebt in den Ruhrpott. Mit dem Herzen vor allem beim Fußball, aber auch begeistert von vielen anderen Sportarten. Seit 2018 bei Lensingmedia, seit 2020 Sportredakteurin.
Zur Autorenseite
Johanna Wiening

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.