Anna Drees gehört zu den Damen des TV Werne Handball. © Jürgen Weitzel
Adventskalender

Türchen 20: Warum ihr erstes Handballspiel für Anna Drees vom TV Werne unerwartet kam

Anna Drees spielt Handball für die Landesliga-Damen des TV Werne. In unserem Adventskalender spricht sie über ihr unerwartetes erstes Spiel und den Profi, mit dem sie gerne mal zusammenspielen würde.

Advent, Advent, ein Spieler erzählt seine Geschichten: Jeden Tag bis Weihnachten steht in unserem Adventskalender ein Spieler im Fokus. Alle haben die gleichen fünf Fragen gestellt bekommen. Die Antworten gibt es als Interview oder in Textform. Heute an der Reihe: Anna Drees vom TV Werne Handball.

Anna Drees ist 17 Jahre alt. Seit 2014 spielt sie Handball für den TV Werne und hat im Verein bereits einiges erlebt. Heute ist die Rückraumspielerin ein wichtiger Teil der Handball-Damen des TV Werne in der Landesliga.

Wer war dein Kindheitsidol?

Im Handball hatte ich gar keins, ehrlich gesagt.

Kannst du dich noch an dein erstes Spiel für den TV Werne erinnern?

Mein erstes Spiel kam ziemlich unerwartet. Damals habe ich noch gar nicht richtig Handball gespielt, sondern nur ein bisschen reingeschnuppert. Mein damaliger Trainer hat mich dann kurz vorher angerufen und gefragt, ob ich spielen kann, weil zu wenige Spieler da waren. Dann habe ich auch gespielt – an das Spiel selbst kann ich mich aber nicht mehr wirklich erinnern.

Gibt es einen Trainer, der dich besonders geprägt hat?

Das war Markus Steinhoff. Er war der Trainer, bei dem ich dann wirklich angefangen habe, Handball zu spielen. Das war wirklich schön, weil wir als Mannschaft immer einen guten Zusammenhalt und viel Spaß hatten.

Welchen Profi hättest du gerne als Mitspieler?

Ich würde gerne mal mit Julius Kühn spielen. Bei dem kann man, glaube ich, im Rückraum ganz viel lernen.

Was war dein schönstes Erlebnis beim TV Werne?

Das war ein ganz knapper Sieg von 22:21 in der C-Jugend. Mit dem Sieg sind wir dann am Ende der Saison auch Kreismeister geworden.

Über die Autorin
Redakteurin
Geboren im Münsterland, aber schnell verliebt in den Ruhrpott. Mit dem Herzen vor allem beim Fußball, aber auch begeistert von vielen anderen Sportarten. Seit 2018 bei Lensingmedia, seit 2020 Sportredakteurin.
Zur Autorenseite
Johanna Wiening

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.