Leia Budde ist eine Verstärkung für die Damen des TV Werne. © Jura Weitzel
Adventskalender

Türchen 6: Warum ihre Mitspielerin für Leia Budde ein Vorbild ist

Leia Budde ist eine der ganz jungen Spielerinnen der Oberliga-Volleyballerinnen des TV Werne. In unserem Adventskalender spricht sie über eine Mitspielerin als Vorbild und ein ganz besonderes U14-Spiel.

Advent, Advent, ein Spieler erzählt seine Geschichten: Jeden Tag bis Weihnachten steht in unserem Adventskalender ein Spieler im Fokus. Alle haben die gleichen fünf Fragen gestellt bekommen. Die Antworten gibt es als Interview oder in Textform. Heute an der Reihe: Leia Budde von den Volleyballerinnen des TV Werne.

Wer war dein Kindheitsidol?

Mein Kindheitsidol ist meine Trainerin und jetzt Mitspielerin Annika Patzdorf, weil sie mich immer motivieren kann, ehrgeizig ist und immer das Positive sieht. Seit 2012 war sie in allen Jugendteams meine Trainerin. Heute spielen wir zusammen in einem Team in der Oberliga. Das ist schon eine Ehre für mich.

Kannst du dich an dein erstes Spiel für den TV Werne erinnern?

Ja, das ist schon sehr lange her. Das war in der U12. Ich weiß noch, dass ich ziemlich aufgeregt war, es aber unglaublich viel Spaß gemacht hat. Ich war danach sehr stolz für den TV Werne spielen zu dürfen. Das Spiel haben wir zwar verloren, aber trotzdem wusste ich von dem Tag an, dass ich für immer Volleyball spielen möchte.

Gibt es eine/n Trainer/in, der/die dich besonders geprägt hat?

Das war auch Annika Patzdorf, weil sie von Anfang an meine Trainerin war. Und seit 2018 ist es Philipp Zurwieden als Trainer der Damen II. Er ist unfassbar geduldig und bringt uns viel bei. Und was mir sehr wichtig ist, dass er auch sehr gut motivieren kann.

Welchen Profi hättest du gern als Mitspieler?

Mir fällt kein Profi ein, mit dem ich gerne spielen würde.

Dein bislang schönstes Erlebnis mit deinem Klub?

2015 haben wir mit der U14 den dritten Platz beim Bezirkspokal belegt. Wir hatten eine gute Saison und uns darüber für das Turnier qualifiziert. Das war der erste größere Erfolg, der mir in Erinnerung geblieben ist. Und dann jetzt in der Damen I aufzulaufen ist wie ein Traum, der in Erfüllung gegangen ist.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt