Überraschung in der Landesliga 4 Marc Woller und die SG Bockum-Hövel trennen sich sofort

Redakteurin
Marc Woller und die SG Bockum-Hövel gehen nach nicht einmal einer halben Saison getrennte Wege.
Marc Woller und die SG Bockum-Hövel gehen nach nicht einmal einer halben Saison getrennte Wege. © Werner Hahn
Lesezeit

Erst im Sommer hatte Marc Woller, ehemaliger Coach des Holzwickeder SC, das Traineramt bei der SG Bockum-Hövel übernommen. Nicht einmal ein halbes Jahr später beenden Verein und Trainer die Zusammenarbeit wieder. Das berichtete der Westfälische Anzeiger.

Die SG Bockum-Hövel steht nun nur noch mit einem Trainer da.
Die SG Bockum-Hövel steht nun nur noch mit einem Trainer da. © Jura Weitzel

Seit dem Sommer bildete Woller gemeinsam mit dem bisherigen Coach David Schmidt das gleichberechtigte Trainerduo der SG. Sportlich lief es auch weitestgehend rund: Die SG steht mit vier Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze der Landesliga 4.

„Natürlich ist der sportliche Erfolg da, das sieht man ja an dem ersten Platz. Aber die sportliche Entwicklung der Mannschaft verläuft nicht so wie erhofft“, sagte Mischa Faesing, zweiter Vorsitzender der SG Bockum-Hövel, gegenüber dem Westfälischen Anzeiger.

Er führte weiter aus: „Das ist schon ein wenig ärgerlich. Vorher hatte David das ja alleine gemacht. Und durch die Verpflichtung von Marc hatten wir uns schon erwünscht, dass das Team den nächsten Schritt macht. Aber das ist leider nicht eingetreten. Wir suchen jetzt nach einer neuen Lösung, um David zu entlasten. Aber es wird nicht nochmals eine gleichberechtigte Geschichte geben, dieses Projekt ist gescheitert.“