10 Corona-Neuinfektionen über das Oster-Wochenende in Werne

Coronavirus in Werne

10 weitere Personen in Werne haben sich über Ostern nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, dazu kam ein weiterer B.1.1.7-Fall. Die gesunkene 7-Tages-Inzidenz ist mit Vorsicht zu genießen.

Werne

, 06.04.2021, 15:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Werne wurden zu Dienstag, 6. April, wieder Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet.

In Werne wurden zu Dienstag, 6. April, wieder Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. © Adam Niescioruk/Unsplash

In Werne haben sich 10 weitere Personen mit dem Coronavirus infiziert. Das geht aus den neuen Zahlen des Kreises Unna vom Dienstag (6. April) hervor. Demnach hat sich neben den 10 Personen eine weitere Personen mit der britischen Virusvariante B.1.1.7 infiziert. Gleichzeitig ist die 7-Tages-Inzidenz in Werne über das Wochenende um 40,18 Punkte auf den Wert von 100,45 gesunken.

Allerdings sind die Infektionszahlen über das Osterwochenende mit Vorsicht zu genießen: Laut RKI seien weniger Personen bundesweit über die Feiertage zum Arzt gegangen, dadurch wurden weniger Proben genommen und auch weniger Laboruntersuchungen durchgeführt. Die Dunkelziffer der Infektionen könnte also höher sein. Insgesamt haben sich in Werne seit Ausbruch der Pandemie 1010 Personen mit dem Coronavirus infiziert, 91 mit der britischen B.1.1.7-Variante.

Jetzt lesen

111 Personen in Werne gelten als aktiv mit dem Coronavirus infiziert (+5). 846 (+5) gelten inzwischen offiziell als wieder gesundet. Im gesamten Kreis Unna haben sich 123 Personen über Ostern nachweislich infiziert (14.448 insgesamt). Bei 71 weiteren wurde die B.1.1.7-Variante nachgewiesen (862 insgesamt). 1059 Personen (+53) gelten als aktiv infiziert. 68 weitere (12.947 insgesamt) gelten als inzwischen wieder gesundet. 442 Personen sind infolge einer Coronainfektion gestorben (+2). 55 Personen werden unverändert in einem Krankenhaus behandelt. Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Unna lag am Dienstag bei 106,9 (+8,4).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Das Coronavirus beschäftigt die Menschen seit Monaten. Auch Werne und Herbern bleiben von den Folgen nicht verschont. Wir berichten hier über die aktuelle Lage. Von Jörg Heckenkamp, Felix Püschner, Andrea Wellerdiek, Eva-Maria Spiller, Pascal Löchte

Lesen Sie jetzt