16 Neuinfektionen - 82-jährige Frau aus Werne nach Coronainfektion gestorben

Coronavirus in Werne

Eine 82 Jahre alte Frau aus Werne ist an den Folgen ihrer Coronainfektion gestorben. Außerdem haben sich 16 weitere Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Dadurch steigt die 7-Tages-Inzidenz.

Werne

, 25.01.2021, 16:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Werne wurden zu Montag (25. Januar) wieder Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet.

In Werne wurden zu Montag (25. Januar) wieder Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. © Tetiana Shyshkina/Unsplash

In Werne ist eine weitere Person an den Folgen ihrer Coronainfektion gestorben. Das geht aus den aktuellen Zahlen des Kreises Unna vom Montag (25. Januar) hervor. Demnach ist eine 82 Jahre alte Frau am 22. Januar nach ihrer Covid-19-Erkrankung gestorben. Damit steigt die Zahl der Todesfälle in Werne auf 30.

7-Tages-Inzidenz in Werne höher als im Kreisdurchschnitt

Außerdem haben sich seit dem letzten Meldetag am Freitag bis Montag 16 weitere Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (739 insgesamt). Die 7-Tages-Inzidenz steigt dadurch um 36,84 Punkte auf einen Wert von 154,03. Als aktiv infiziert gelten in Werne 91 Personen (+13 gegenüber dem letzten Meldetag am Freitag). Genesen sind bis dato offiziell wieder 618 Personen (+2).

Neben der Frau aus Werne sind zu Montag 8 weitere Todesfälle im Kreis bekannt geworden. Damit steigt die Zahl der kreisweiten Todesfälle auf 315. 169 weitere Personen haben sich bis Montag offiziell mit dem Coronavirus infiziert (11.516 insgesamt). 944 (+31) gelten als aktiv infiziert. 129 weitere Personen sind offiziell wieder genesen (10.257 insgesamt). 98 Personen im Kreis befinden sich derzeit wegen ihrer Covid-19-Erkrankung in stationärer Behandlung in einem Krankenhaus. Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Unna liegt am Montag bei 123,6.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Das Coronavirus beschäftigt die Menschen seit Monaten. Auch Werne und Herbern bleiben von den Folgen nicht verschont. Wir berichten hier über die aktuelle Lage. Von Jörg Heckenkamp, Felix Püschner, Andrea Wellerdiek, Eva-Maria Spiller, Pascal Löchte

Lesen Sie jetzt