18-Jähriger stürzt bei der Arbeit aus drei Metern Höhe durch die Decke und landet auf Beton

Arbeitsunfall

Ein 18-jähriger Mitarbeiter ist am Freitagmorgen bei den Böcker Maschinenwerken in Werne aus drei Metern Höhe durch eine Decke gebnrochen und hat sich dabei verletzt.

Werne, Lünen

, 08.11.2019, 12:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Es muss ein großer Schock gewesen sein am Freitagmorgen bei den Böcker Maschinenwerken an der Lippestraße in Werne. Ein 18-jähriger Mitarbeiter aus Lünen ist am Freitagmorgen, 8. November, gegen 8.30 Uhr bei Abbauarbeiten einer Lagerbühne an der Lippestraße in Werne durch die Decke gebrochen und auf dem Beton-Hallenboden gelandet.

Der Mann verletzte sich bei dem Unfall leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Ursache für den Arbeitsunfall ist schon klar.

Das ist die Ursache für den Sturz aus drei Metern Höhe

Ein Deckenelement aus Metall hatte sich laut Angaben der Polizei verschoben und gab nach. Dadurch brach die Decke und der 18-Jährige stürzte auf den Boden.

Der Mann aus Lünen wurde noch vor Ort medizinisch behandelt. Dafür mussten die Einsatzkräft allerdings zunächst zu heruntergestürzten Deckenplatten zur Seite packen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Feuerwerk zu Silvester
Werner Händler boykottiert Feuerwerkskörper - Hier können Sie noch Silvester-Raketen und Co. kaufen