2 Corona-Todesfälle in Werne bekannt geworden - Inzidenz sinkt unter 100

Coronavirus in Werne

In Werne sind zwei Männer an den Folgen ihrer Coronainfektion gestorben. Zwei weitere Personen haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Die 7-Tages-Inzidenz in Werne sinkt derweil unter 100.

Werne

, 05.02.2021, 13:33 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch zu Freitag (5. Februar) hat der Kreis Unna wieder Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet.

Auch zu Freitag (5. Februar) hat der Kreis Unna wieder Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet. © Mika Baumeister/Unsplash

In Werne sind erneut zwei Personen infolge einer Coronainfektion gestorben. Das teilte der Kreis Unna am Freitag (5. Februar) mit. Dabei handelt es sich um einen 87 Jahre alten Mann, der am 2. Februar gestorben war und einen 74 Jahre alten Mann, der am 4. Februar starb. Damit steigt die Zahl der coronabedingten Todesfälle auf 39 seit Ausbruch der Pandemie in Werne.

Zeitgleich haben sich 2 weitere Personen in Werne nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Damit steigt die Zahl der Gesamtinfektionen in der Stadt auf 803. Die 7-Tages-Inzidenz in Werne sinkt nach eigenen Berechnungen zeitgleich um 16,74 Punkte auf einen Wert von 87,05. Zuletzt war ein so niedriger Wert am 18. Januar mit 53,57 in Werne erreicht worden. 89 Personen in Werne gelten aktuell als infiziert. 3 weitere Personen in Werne sind im Vergleich zum Vortag als wieder gesundet gemeldet worden (675 insgesamt).

Jetzt lesen

Im gesamten Kreis Unna haben sich zu Freitag 29 weitere Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert (12.301 insgesamt). 663 (-41 gegenüber dem Vortag) gelten als aktiv infiziert. 66 weitere Personen sind zu Freitag als gesundet gemeldet worden (11.018 insgesamt). 350 Personen im Kreis sind seit Ausbruch der Pandemie gestorben (+5). Unverändert zum Vortag werden derzeit 89 Personen im Kreis stationär wegen ihrer Covid-19-Erkrankung behandelt. Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis Unna lag am Freitag bei 78,0 (-10,6).

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Das Coronavirus beschäftigt die Menschen seit Monaten. Auch Werne und Herbern bleiben von den Folgen nicht verschont. Wir berichten hier über die aktuelle Lage. Von Jörg Heckenkamp, Felix Püschner, Andrea Wellerdiek, Eva-Maria Spiller, Pascal Löchte

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Corona-Schnelltestzentrum Werne
Mit Video - Junger Freiwilliger im Testzentrum: „Am liebsten mache ich die Abstriche“