Polizeieinsatz

20-Jähriger wird an der Jahnstraße in Werne Opfer eines brutalen Angriffs

Opfer eines versuchten Raubüberfalls wurde am Freitagabend (20.11.) ein 20-jähriger Mann in der Jahnstraße in Werne. Die Angreifer schlugen auf den Mann ein und attackierten ihn mit Pfefferspray.
An der Jahnstraße in Werne wurde ein 20-Jähriger am Freitag Opfer eines brutalen Angriffs. © picture alliance / Patrick Seege

Ein 20-jähriger Ahlener wurde am Freitag (20. November) gegen 19.30 Uhr in Werne unter anderem mit Pfefferspray attackiert. Der Mann hatte sich laut Angaben der Polizei über einen Messengerdienst zu einem Treffen an der Jahnstraße verbredet. Als er dort auf seine Verabredung wartete, sei er plötzlich von drei Personen überrascht worden, die sofort das mitgeführte Handy des 20-jährigen forderten.

Als dieser der Forderung nicht nachkam, sei ihm Pfefferspray ins Gesicht gesprüht worden, so die Polizei weiter: „Zusätzlich wurde auf den 20-Jährigen eingeschlagen.“ Weil er sich wehrte, ließen die Angreifer jedoch von dem Mann ab und flüchteten ohne Beute vom Tatort. Die Polizei leitete Fahndungsmaßnahmen ein, die jedoch bislang erfolglos blieben. Die Täterbeschreibung: Alle drei Angreifer seien laut Angaben des Opfers etwa 20-30 Jahre alt gewesen und hätten dunkle Bomberjacken getragen.

Einer der Täter habe einen längeren roten Bart getragen. Relevante Hinweise erbittet die Polizei in Werne unter 02389923420 oder -9210.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.