200 Menschen lauschten dem Musikabend der Unterstufe

Anne-Frank-Gymnasium

Rund 200 Gäste hatten die 5. und 6. Klassen des Anne-Frank-Gymnasiums bei ihrem Musikabend. Die Kinder standen auf der Bühne und zeigten nun, wofür sie seit Monaten hart geprobt hatten.

WERNE

von Von Vera Bänfer

, 10.04.2011, 14:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Flöte, Xylophon, Klarinette oder Cello: Die Fünft- und Sechstklässler standen auf der Bühne.

Flöte, Xylophon, Klarinette oder Cello: Die Fünft- und Sechstklässler standen auf der Bühne.

Die Klassen 5 und 6 traten mit ihren Musiklehrerinnen Birgit Nübel und Elisabeth Greber als Klassenorchester auf. Die Kinder konnten ihr Talent an verschiedenen Instrumenten zeigen und spielten auch in Soloparts auf dem Cello, dem Klavier oder der Querflöte. Schulleiter Heinz-Joachim Auferoth erfreute sich am Musikabend. Er zeigte sich vom Talent der Schüler beeindruckt. Die Musikabende seien für die Kinder immer ein besonderes Ereignis.„Sie können sich und ihre tollen musikalischen Fähigkeiten präsentieren“, sagte Auferoth. Begeistert war auch seine Stellvertreterin Elisabeth Greber. „Es ist schön, die Kinder von einer anderen Seite zu sehen als nur im Unterricht. Solche Abende sind ein Highlight für die ganze Familie.“

Lesen Sie jetzt