Auch Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat ab und an mit beschlagener Brille zu kämpfen. © picture alliance/dpa
Brillen-Probleme

5 Tipps, die wirklich gegen beschlagene Brillen helfen

Kälte, Mundschutz, Brille - dieser Dreiklang lässt seit Wochen viele Menschen im Nebel stehen, denn ihre Brillen beschlagen heftig. 5 Tipps, die wirklich gegen beschlagene Brillen helfen.

Wer eine Brille und zudem einen Mundschutz trägt, kennt das lästige Phänomen: Seit die Tage kälter geworden sind, beschlagen die Brillen. Grund ist die warme Atemluft, die unter dem Maskenrand nach oben strömt und auf die kalten Brillengläser trifft. Effekt: Feinste Tröpfchen setzen sich auf den Gläsern ab und man steht im Nebel.

Diese Tipps helfen wirklich gegen beschlagene Brillen:

1. Am Mundschutz arbeiten

Hauptgrund fürs Beschlagen ist die nach oben entweichende Atemluft. Wenn ich erst meinen Mundschutz passgenau aufsetze und – falls vorhanden – einen oberen Metallbügel eng ans Gesicht drücke, kann weniger Luft entweichen. Ein Taschentuch zwischen oberen Maskenrand und Gesicht kann ebenfalls zur „Abdichtung“ dienen.

2. An der Atmung arbeiten

Gezielt die Luft langsam und/oder nach unten auszuatmen schafft ebenfalls Abhilfe.

3. Anti-Beschlag-Mittel

Derzeit verkaufen die Optiker massenweise Antisprays oder -Tücher. Sie sollen, bei korrekter Anwendung bis zu 8 Stunden für freie Sicht sorgen. Getränkte Tücher sind einfacher zu handhaben als Sprays, die man in einem zweiten Arbeitsgang noch verteilen muss. Tipp: Nur die Innenseite der Brille behandeln, dann spart man Flüssigkeit.

4. Brillen mit Antibeschlag-Effekt

Gibt es. Allerdings muss man dazu erst eine neue Brille, bzw. neue Gläser bestellen.

5. Brille ersetzen

Und zwar durch Kontaktlinsen – Problem gelöst.

Über den Autor
Redaktion Werne
Jeden Tag Menschen hautnah - nichts ist spannender als der Job eines Lokalredakteurs. Deshalb möchte ich nichts anderes machen - seit mehr als 35 Jahren.
Zur Autorenseite
Jörg Heckenkamp

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt