9 neue Coronafälle für Werne am Donnerstag - Inzidenz steigt auf 187,51

Coronavirus in Werne

9 neue Coronafälle hat der Kreis Unna am Donnerstag (5. November) für Werne gemeldet. Die Zahl der aktuell Infizierten steigt auf 74, die 7-Tages-Inzidenz auf 187,51.

Werne

, 05.11.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auch am Donnerstag (5. November) hat der Kreis Unna wieder neue Coronazahlen für Werne gemeldet.

Auch am Donnerstag (5. November) hat der Kreis Unna wieder neue Coronazahlen für Werne gemeldet. © Clément Falize/Unsplash

Am Donnerstag (5. November) hat der Kreis Unna für Werne 9 neue Coronafälle gemeldet. Damit steigt die Zahl der aktuell Infizierten auf 74, die 7-Tages-Inzidenz (Zahl der Neuinfektionen gerechnet auf 100.000 Einwohner binnen 7 Tagen) auf 187,51. Die Gesamtzahl der seit Ausbruch mit dem Coronavirus infizierten Personen steigt auf 237. 160 davon (+4 zum Vortag) gelten in der Zwischenzeit als wieder gesundet.

Im gesamten Kreis Unna sind am Donnerstag 182 neue Fälle hinzu gekommen. Der Großteil entfällt wieder auf Lünen mit +75 Fällen, gefolgt von Bergkamen mit +22. Damit steigt die Gesamtzahl der bisherigen Infizierten im Kreis auf 3732. Gesundet sind im Kreis bisher 2140 Personen (+58 zum Vortag). Die 7-Tages-Inzidenz im Kreis liegt am Donnerstag bei 219,3. Die Zahl der stationär betreuten Coronapatienten ist um einen Fall auf 83 gesunken.

Kreis weist deutlich auf die dynamische Coronalage im Kreis hin

Am Donnerstagnachmittag hatte der Kreis Unna verkündet, dass eine Vielzahl von Schulen, Kindergärten, Altenheimen und weiteren Einrichtungen im Kreis Corona-Infektionen meldeten. „Die Lage ist äußerst dynamisch, das Virus breitet sich in der Fläche aus. Die Datenlage ändert sich nicht mehr nur täglich, sie ändert sich permanent“, heißt es seitens des Kreises Unna. Derzeit gelinge es aber, die Kontaktpersonen von Corona-Infizierten so schnell wie möglich zu identifizieren und informieren. Das gelinge derzeit.

„Wer weiß, dass er infiziert ist, sollte seine Kontakte zunächst selbst informieren und sich isolieren. Wir appellieren an alle, möglichst auf Feiern und Zusammenkünfte auch in privaten Räumen zu verzichten. Das Gebot der Stunde ist und bleibt: Nahe Kontakte reduzieren und vermeiden, wo immer es möglich ist, um eine weitere unkontrollierte Verbreitung des Virus zu vermeiden“, heißt es seitens des Gesundheitsdezernenten des Kreises Unna, Uwe Hasche, am Donnerstag.

Jetzt lesen
Jetzt lesen
Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt