AB Elektronik: Fast alle Entlassenen wechseln in Transfergesellschaft

WERNE Am Dienstag ist bei AB Elektronik die Frist abgelaufen: 194 Mitarbeiter haben sich zu einem Wechsel in die Transfergesellschaft „Traq“ entschieden. 210 kamen dafür in Frage. Für die übrigen Betroffenen bleibt eine Hintertür offen.

von Von Daniel Claeßen

, 31.03.2009, 14:57 Uhr / Lesedauer: 1 min

Insgesamt hatte das Unternehmen 225 Mitarbeiter entlassen müssen. "Zwei Wochen, hieß es aus der Konzernzentrale am Wahrbrink, hätten die Betroffenen theoretisch noch Zeit, doch noch den Sprung in die „Transfer-und Qualifizierungsgesellschaft Hellweg-Sauerland“ (Traq) zu wagen.  Die Zahl bisheriger Vertragsunterzeichnungen kommentierte das Unternehmen als „überraschend hoch“. Volker Nelle, Geschäftsführer der Traq, wertet die Zahl „auch als ein sehr gutes Ergebnis unserer Profiling-Gespräche“. Die gewechselten Mitarbeiter sollen Anfang April umfassend über ihre neue Ausbildung und ihren Status informiert werden.   „Danach startet die intensive Einzelberatung und die ersten Bewerbertrainings beginnen“, erklärt Brigitte Henke, Leiterin der Abteilung Beschäftigten-Transfer. „Ein großer Teil der ehemaligen AB-Beschäftigten wird EDV-Qualifikationen in Angriff nehmen.“ 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Diebstahl aus Imbisswagen
Nach dreistem Diebstahl verschärfen Betreiber der Snackbar Number 1 ihre Sicherheitsvorkehrungen