Stadtbücherei bleibt geschlossen - Bücher können trotzdem entliehen werden

mlzStadtbücherei

Die Bauarbeiten in der Stadtbücherei in Werne sind in vollem Gange. Die Bücherei bleibt weiterhin geschlossen. Bücherwürmer können sich trotzdem wieder mit Büchern eindecken.

Werne

, 30.04.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Seit dem 21. April können die Werner wieder Bücher und CDs in der Bücherei ausleihen. Die Bücherei bleibt aufgrund der aktuellen Umbauarbeiten weiter geschlossen. Wer sich mit Lesestoff eindecken möchte, kann deshalb nicht wie gewohnt durch die Bücherei schlendern, sondern muss sich daheim entscheiden und kann dann die gewünschten Bücher an der Tür abholen. Bisher liefe das reibungslos, erzählt Leiterin Gerlinde Schürkmann. Besonders beliebt seien aktuell Kinderbücher.

So funktioniert die Abholung von Büchern:

  • Unter https://wwwopac.werne.de/wwwopac/ können Interessierte nachschauen, ob die gewünschten Medien vorhanden sind. Aufgrund der Renovierung befinden sich Romane, Hörbücher für Erwachsene, Zeitschriften sowie Biografien in Umzugskartons und können bis Mitte Mai nicht entliehen werden. Dabei handelt es sich um rund 10.000 Medien, die im System nicht extra als „eingepackt“ markiert sind. Interessenten sollten das also bei ihrer Bestellung berücksichtigen.
  • Eine Liste der gewünschten Medien (maximal 10 Medien) schicken die Ausleihwilligen dann mit ihrer Ausweisnummer, ihrem Namen und Telefonnummer per E-Mail (stadtbuecherei@werne.de) an die Bücherei. Die Bücherei ruft zurück, um einen Abholtermin zu vereinbaren.
  • Die Medien werden zum vereinbarten Termin in einer Kiste im Windfang abgelegt. Die Abholenden haben ein Zeitfenster von zehn Minuten, um ihre Medien einzusammeln. Gleichzeitig können sie gelesene Bücher in eine Rückgabekiste legen.
  • Rückgaben sind nur in Verbindung mit Ausleihen möglich.
  • Leihgebühren werden im Kundenkonto vermerkt und können bezahlt werden, sobald die Bücherei wieder geöffnet hat. Im Zeitraum der Schließung werden keine Mahnungen herausgeschickt. Entliehene Bücher müssen nicht verlängert werden. Sobald die Bücherei wieder geöffnet hat, können die Bücher regulär zurückgegeben werden.

Rund 10.000 Medien warten in Umzugskartons darauf, in die neuen Regale eingeräumt zu werden. In der ersten Maiwoche sollen sie geliefert werden.

Rund 10.000 Medien warten in Umzugskartons darauf, in die neuen Regale eingeräumt zu werden. In der ersten Maiwoche sollen sie geliefert werden. © Sylva Witzig

Weiterhin möglich ist auch die „Onleihe“. Dort können Bücher digital entliehen werden. Rund 100 Leser haben sich für einen kostenlosen Online-Schnupperausweis für die Zeit der Schließung (gültig bis zum 30. Juni) angemeldet. Die Bauarbeiten in der Bücherei laufen laut Schürkmann reibungslos und nach dem Zeitplan. Nach dem Verlegung des neuen Bodens und der Deckenlampen warten die Verantwortlichen nun auf die neuen Möbel. Die sollen Mitte kommender Woche geliefert werden.

Jetzt lesen

Dann heißt es für die Mitarbeiter auspacken: In rund zwei Wochen werden Romane und Co. in den neuen Regalen stehen und damit wieder entleihbar sein. „Es ist richtig schön geworden. Ich bin begeistert“, schwärmt Schürkmann vom neuen Boden. Bis die Werner die neue Einrichtung besichtigen können, dauert es noch: Aufgrund der Corona-Lage ist unklar, wann die Bücherei für Besucher geöffnet wird.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt