Neben dem Aldi soll ein Neubau entstehen und in das Aldi-Gebäude ein Edeka-Supermarkt einziehen. Die Baupläne am Bahnhof in Werne sind jedoch erneut ins Stocken geraten. Und das hat mehrere Gründe. © Jörg Heckenkamp / Montage Püschner
Immobilien in Werne

Aldi-Neubau am Bahnhof in Werne: Nicht nur Gerichtsurteil sorgt für erneute Verzögerung

Eigentlich könnte der Aldi-Neubau am Bahnhof in Werne schon fertig sein. Doch nicht einmal der Baustart ist erfolgt. Die Planungen sind ins Stocken geraten. Das hat nicht nur mit einem Gerichtsurteil zu tun.

Schon lange ist es ruhig geworden um das geplante Nahversorgungszentrum am Bahnhof in Werne. Vor knapp zwei Jahren sollte eigentlich mit dem Bau des neuen Aldi-Marktes am Rande des Bahnhofgeländes begonnen werden. Doch daraus wurde nichts. Stattdessen verzögert sich der Neubau des Discounters sowie die Umgestaltung des bestehenden Gebäudes zu einem Edeka-Supermarkt erneut. Und das zunächst auf unbestimmte Zeit.

Eine Frage des Standortes – und des Einzelhandelskonzepts

Neuer Bebauungsplan für Bahnhof Werne muss her

Über die Autorin
Redakteurin
Studium der Sportwissenschaft. Nach dem Volontariat bei Lensing Media zunächst verantwortlich für die digitale Sonntagszeitung, nun in der Lokalredaktion Werne der Ruhr Nachrichten.
Zur Autorenseite
Andrea Wellerdiek

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.