Amazon sucht 2000 Leute

Weihnachtsgeschäft

Der Internet-Versandhändler Amazon rüstet für das Weihnachtsgeschäft auf. In Zusammenarbeit mit dem Jobcenter im Kreis Unna werden noch rund 2000 Saison-Aushilfskräfte für das Lager im Wahrbrink gesucht. Für einige von ihnen könnte es auch eine längere Beschäftigung geben.

WERNE

von Von Daniel Claeßen

, 12.10.2011, 06:34 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Amazon-Lager in Werne wächst - und mit ihm der Bedarf an neuen Arbeitskräften. Laut Jobcenter möchte der Internet-Konzern für das Weihnachtsgeschäft in Werne 2000 Saisonarbeiter rekrutieren.

Das Amazon-Lager in Werne wächst - und mit ihm der Bedarf an neuen Arbeitskräften. Laut Jobcenter möchte der Internet-Konzern für das Weihnachtsgeschäft in Werne 2000 Saisonarbeiter rekrutieren.

"Das Ziel von Amazon ist, möglichst viele von den erfolgreichen saisonalen Mitarbeitern im Anschluss zu übernehmen", erklärte Amazon-Sprecherin Kathrin Schmitz am Dienstag auf Anfrage. "Je nach Geschäftsentwicklung können dies mehrere Hundert sein."

Dass Firmen im Vorfeld des Weihnachtsgeschäftes befristet einstellen, ist nicht neu. Umso mehr freut sich Uwe Ringelsiep, Geschäftsführer des Jobcenters im Kreis Unna, über das Signal des US-Internetriesen, in Werne weitere langfristige Arbeitsverhältnisse abzuschließen. "Das ist nicht nur eine gute Nachricht für die Menschen selbst, auch der Wirtschaftstandort Werne wird davon profitieren."Einstieg im Test-Center Das Prozedere der Bewerbung für die anstehende Saison-Arbeit findet in enger Abstimmung zwischen Amazon und dem Jobcenter statt. "Zunächst organisieren wir eine Gruppen-Information für alle Interessierten", so Ringelsiep. Nachdem Amazon auf dieser Versammlung geschildert hat, welche Anforderungen an die Menschen gestellt werden, habe jeder die Chance, in einem Test-Center zu arbeiten.

Der Konzern will nach eigenen Angaben auf diese Weise insbesondere Arbeitslosen einen Wiedereinstieg ins Berufsleben bieten. "Grundlage dafür ist ein- bis zweiwöchiges Training, um den Arbeitnehmer auf seine Mitarbeit in unserem Logistikzentrum vorzubereiten", sagt Kathrin Schmitz.

Diese Trainingsmaßnahme wird von der Agentur für Arbeit gefördert, der Teilnehmer erhält also in diesem Zeitraum weiterhin seine Bezüge von der Agentur für Arbeit. "Ein auch bei anderen Unternehmen durchaus übliches Prozedere, das der Wiedereingliederung in den Arbeitsmarkt dient", erläutert Uwe Ringelsiep.Gemeinsame Entscheidung Die Teilnehmer durchlaufen in dem Test-Center alle Bereiche, die in einem Logistik-Zentrum des Internet-Konzern zuhause sind. Mitarbeiter des Jobcenters und von Amazon entscheiden nach Abschluss der Maßnahme gemeinsam, ob ein Bewerber geeignet ist.

Während allein in Werne mehr als 2000 neue Kräfte gesucht werden, benötigt Amazon deutschlandweit laut Kathrin Schmitz insgesamt 10.000 Mitarbeiter für seine Logistikzentren.

  • Wer Interesse an einem Job bei Amazon hat, kann sich unter Tel. (02307) 9245116 (Roland Froch) melden.

 

 

 

 

Lesen Sie jetzt