Bildergalerie

Arbeiten in der Zentralsterilisation

Für höchstmögliche Keimfreiheit sorgen die Mitarbeiter in der Zentralsterilisation.
29.08.2011
/
Mario Specht tütet OP-Instrumente ein für den abschließenden Sterilisations-Prozess.© Foto: Jörg Heckenkamp
Die Kiste beinhaltet Geräte für eine Knie-Operation. Es handelt sich dabei um ein System, um eine Knie-Prothese zu setzen.© Foto: Jörg Heckenkamp
Yvonne Vollrath im Raum mit den gelieferten Leihgeräten.© Foto: Jörg Heckenkamp
In solchen Kisten kommen die Leihgeräte für z. B. Hüft- oder Knie-Operationen an.© Foto: Jörg Heckenkamp
Die Kiste beinhaltet Geräte für eine Knie-Operation. Es handelt sich dabei um ein System, um eine Knie-Prothese zu setzen.© Foto: Jörg Heckenkamp
Yvonne Vollrath packt die Kisten und Geräte aus.© Foto: Jörg Heckenkamp
Yvonne Vollrath (47), Vize-Leiterin der Zentralsterilisation am Christophorus-Krankenhaus.© Foto: Jörg Heckenkamp
Vorgereinigte Wannen im so genannten unreinen Bereich der Abteilung.© Foto: Jörg Heckenkamp
Noch ein Kontrollgerät. Während des Desinfektions-Vorganges zeichnet das so genannte Rezeptakel etwaige Gase auf.© Foto: Jörg Heckenkamp
Mit den Infos auf den gelben Etiketten lässt sich das sterile Instrumentarium genau seinem Zweck zu ordnen. Die Dokumentation sorgt zudem für eine lückenlose Nachweis-Kette.© Foto: Jörg Heckenkamp
Die Vize-Chefin gibt die relevanten Daten über eine Tastatur am Desinfektionsgerät ein.© Foto: Jörg Heckenkamp
Das Herzstück der Abteilung; der Autoklav oder Sterilisationsgerät. Yvonne Vollrath schiebt eine Charge in das Geräte. Inklusive Dampferhitzung und Trocknung kann der Vorgang bis zu knapp einer Stunde dauern.© Foto: Jörg Heckenkamp
Yvonne Vollrath überprüft am PC die aus dem Datenlogger eingelesenen Daten des Desinfektions-Vorganges.© Foto: Jörg Heckenkamp
Diese Ordner beinhalten Packlisten für die einzelnen Abteilungen des Hauses, den der Zentralsteri stellt auch die Instrumenten-Sets für z. B. bestimmte Operationen ode Eingriffe zusammen.© Foto: Jörg Heckenkamp
Mitarbeiter Mario Specht überprüft die desinfizierten Geräte und reinigt gegebenenfalls nach.© Foto: Jörg Heckenkamp
Vor dem Desinfektions-Start platziert Katharina Marx seinen Datenlogger in die Maschine, der bestimmte Parameter aufzeichnet, die nachher zur Kontrolle ausgelesen werden.© Foto: Jörg Heckenkamp
Verschiedene Einsätze für das Reinigungs- und Desinfektions-Gerät.© Foto: Jörg Heckenkamp
Mitarbeiterin Katharina Marx reinigt die aus dem OP oder den Stationen gelieferten Sachen vor....© Foto: Jörg Heckenkamp
...um sie dann in das einer Spülmaschine nicht unähnliche Reinigungs- und Desinfektions-Gerät zu packen.© Foto: Jörg Heckenkamp
Ordnung muss sein: Die Arbeitsschuhe der Mitar beiter sind fein säuberlich aufgereiht.© Foto: Jörg Heckenkamp
Die Kiste beinhaltet Geräte für eine Knie-Operation. Es handelt sich dabei um ein System, um eine Knie-Prothese zu setzen.© Foto: Jörg Heckenkamp
Schlagworte