Das Wetter am Montag lud nicht unbedingt zu einem gemütlichen Stadt-Bummel in Werne ein. Diejenigen, die sich trotzdem raustrauten, brauchten aber im Freien keine Maske mehr tragen. © Carina Strauss
Corona-Regeln

Aufhebung der Maskenpflicht in der Werner Innenstadt – jetzt aber richtig

Die neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW ist am Montag in Kraft getreten. Das bedeutet besonders in Sachen Maskenpflicht weitere Lockerungen in der Werner Innenstadt.

Seit Montag (21. Juni 2021) gelten aufgrund der neuen Coronaschutzverordnung des Landes NRW weitere Lockerungen der Corona-Regeln in Werne. Unter anderem entfällt die Maskenpflicht im Freien. „Der Kreis Unna liegt bei einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz bis 35 und damit gilt keine Maskenpflicht mehr im Freien”, bestätigt Kordula Mertens, Leiterin des Werner Ordnungsamtes, auf Anfrage am Montag.

Ausnahmen gelten in Warteschlagen und in anderen Anstellbereichen, unmittelbar an Verkaufsständen, Kassenbereichen und ähnlichen Dienstleistungsschaltern. Hier ist noch eine Maske zu tragen. Die Verfügung der Stadt Werne zur generellen Maskenpflicht in der Innenstadt dagegen wurde bereits aufgehoben.

Maskenpflicht in der Umgebung von Werner Geschäften entfällt

Und auch die 10-Meter-Abstandsregelung zu Geschäften, die für Verwirrung gesorgt hatte, entfällt ab sofort. „Die bisherige Landesregelung ‚Tragen von Masken im Umkreis von zehn Metern eines Ladeneingangs sowie draußen auf dem Grundstück von Geschäften, zum Beispiel Parkplätze’ entfällt”, so Mertens.

Doch wer am Montag durch die Werner Innenstadt läuft, merkt schnell, dass nicht alle auf das Tragen einer Maske verzichten. Andere tragen sie am Handgelenk, bei einigen ist gar keine Maske zu sehen. Jürgen Kötter (61) verzichtet auf das Tragen der Maske in der Fußgängerzone. „Draußen scheint mir das in Ordnung zu sein”, so Kötter.

Mit oder ohne Maske? Jürgen Kötter verzichtet auf die Maske im Freien, hat sie aber immer dabei, denn in den Geschäften gibt es noch eine Maskenpflicht.
Mit oder ohne Maske? Jürgen Kötter verzichtet auf die Maske im Freien, hat sie aber immer dabei, denn in den Geschäften gibt es noch eine Maskenpflicht. © Carina Strauss © Carina Strauss

Johanna Sendermann dagegen trägt auch im Freien noch eine Maske. „Ich möchte sie auch weiter tragen. Einfach, weil ich viel Kontakt zu Menschen habe und andere schützen möchte”, so die 33-Jährige. Außerdem setze sie die Maske auch automatisch noch auf. „An den Stellen, an denen vorher die Maskenpflicht galt, zieht man sie automatisch hoch.”

Wo braucht man noch eine Maske in der Werner Innenstadt?

Ganz ohne Maske sollte man ohnehin nicht in die Innenstadt gehen, denn in Innenräumen, das heißt auch in den Geschäften, gilt auch weiterhin die Maskenpflicht. Einen Test braucht man allerdings nicht zum Shoppen. Im Freien braucht man auch weiterhin noch eine Maske, zumindest an den Markttagen. „Auf dem Wochenmarkt gilt derzeit weiterhin eine Maskenpflicht”, so David Ruschenbaum vom Werne Marketing.

Wer gemütlich Essen gehen möchte, der braucht ebenfalls eine Maske, aber nur bis zu einem festen Sitzplatz oder auf dem Weg zur Toilette. Da sowohl die Inzidenz in NRW, als auch die im Kreis Unna unter 35 liegen, brauchen Hungrige keinen Test für den Besuch der Innen-und Außengastronomie.

Weiterhin gelten in Werne Kontaktbeschränkungen. Im öffentlichen Raum sind Treffen ohne Begrenzung für Angehörige aus fünf Haushalten erlaubt und für 100 Personen mit negativem Test aus beliebigen Haushalten.

Über die Autorin

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt