Doch keine zweite Augenarztpraxis für Werne? Vermieter, Architekt und Arzt liegen im Clinch

mlzAugenarzt-Praxis

Augenarzt Al-Ani verkündete, dass er seine Praxis am 1. August im Gewerbegebiet Nordlippepark eröffnet. Doch daraus wird nichts. Hintergrund ist ein Zerwürfnis.

Werne

, 18.06.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Aus der Autowerkstatt sollte eine Augenarzt-Praxis werden. Diese - etwas untypischen - Pläne verkündete Mouhanad Al-Ani Mitte April. Doch zu diesem Zeitpunkt hatte der 35-Jährige noch gar keinen Mietvertrag unterschrieben. Und das hat sich bis heute nicht geändert.

Denn Al-Ani hat sich nach eigenen Aussagen mit dem Vermieter und dem für den Umbau beauftragten Innenarchitekten Norbert Thöne überworfen. „Ich bin mir mit beiden nicht einig geworden“, sagt Al-Ani.

„Das ist mir schleierhaft“

Danach habe sich der Innenarchitekt Thöne zu sehr in seine Angelegenheiten eingemischt. Er habe etwa im Beisein des Vermieters eine Erhöhung der Miete angesprochen, so Al-Ani.

„Das ist mir schleierhaft. Bis jetzt habe ich gedacht, wir hätten ein gutes Verhältnis“, sagt Architekt Thöne, sichtlich überrascht, auf Anfrage der Redaktion. Al-Ani störte sich auch an den hohen Umbaukosten des Architekten. Nach eigener Aussage habe der Vermieter einen günstigeren Umbau in Aussicht gestellt.

Alles war für Umbau vorbereitet

Norbert Thöne glaubt hingegen, dass der Vertrag aufgrund von finanziellen Unstimmigkeiten mit dem Vermieter geplatzt ist. Eigentlich sei alles für den Umbau vorbereitet gewesen. „Wir haben mit dem Sachverständigen und mit der Stadt gesprochen. Wir haben einen Antrag auf Nutzungsänderung gestellt. Das Genehmigungsverfahren lief schon“, erklärt Thöne.

Innerhalb von zwei bis drei Monaten wäre ein Umbau der Werkstatt zur Praxis möglich gewesen, so der Architekt weiter. Doch so weit kommt es erst gar nicht.

Doch keine zweite Augenarztpraxis für Werne? Vermieter, Architekt und Arzt liegen im Clinch

Dr. Thomas Linden hat seine Praxis in der Bahnhofstraße im Sommer 2018 geschlossen. Seitdem gibt es mit Dr. Luitger Honé nur einen Augenarzt in Werne. © Andrea Wellerdiek (A)

Mietvertrag ist nicht unterschrieben

Denn ein Mietvertrag ist noch nicht unterschrieben. Ein halbes Jahr lang gab es ein Hin und Her, wie Al-Ani berichtet. Der Vermieter habe sich nicht auf „seinen“ Vertrag eingelassen, wie der Augenarzt sagt.

Unstimmigkeiten habe es laut Al-Ani etwa über den Umbau der einstigen Werkstatt in eine Praxis gegeben. „Es war nicht klar, wann er mit den Umbauten fertig wird. Ich muss mich aber darauf verlassen können“, erklärt der Mediziner.

Streit über Kosten

Auch wegen der Kosten gab es Streit. Die Umbauarbeiten, die im sechsstelligen Euro-Bereich gelegen hätten, wären auf die Mietkosten umgewälzt worden. Die Höhe variiert auch nach der Mietzeit, die ebenso zu Unstimmigkeiten geführt habe.

Außerdem bemängelt Al-Ani die Betriebskosten, die sich verdoppelt hätten. Der Vermieter nahm zu den Vorwürfen keine Stellung. Er wolle sich nicht in der Öffentlichkeit zu diesem Thema äußern, teilte er auf Anfrage mit.

Jetzt lesen

Augenarzt sucht eine neue Immobilie

Sind die Pläne für eine zweite Augenarzt-Praxis in Werne also geplatzt? Die Frage lässt sich noch nicht sicher beantworten. Mouhanad Al-Ani schaut sich nach eigenen Angaben jedenfalls nach einer neuen Immobilie um - und zwar im Zentrum von Werne. Zum 1. September möchte er eine Praxis eröffnen.

Die Immobilie zur Miete soll laut Al-Ani allerdings nur eine vorübergehende Lösung sein. Denn die Immobilien, die in Frage kommen, seien für einen eigenen Operationsbereich zu klein.

Etwa 150 Quadratmeter hätten die Objekte, die er sich anschaue, so Al-Ani. Doppelt so groß wäre die Fläche im Gewerbegebiet Nordlippepark gewesen. Da er auf einen OP-Bereich nicht verzichten möchte, plant Al-Ani langfristig mit dem Bau einer eigenen Immobilie für seine Augenarzt-Praxis.

Warten auf weitere Augenarzt-Praxis

Werne wartet schon lange auf einen zweiten Augenarzt. Nachdem Dr. Thomas Linden seine Praxis im Sommer 2018 geschlossen hat, gibt es mit Dr. Luitger Honé nur einen einzigen Augenarzt in Werne.

Mouhanad Al-Ani habe weiterhin eine Zulassung und grünes Licht der zuständigen Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) für eine Arztpraxis in Werne, so Pressesprecherin Vanessa Pudlo. Doch ob er eine neue Praxis in der Lippestadt zum 1. September eröffnet, wird sich zeigen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt