Ausbildungsstellen im Kreis Unna: Bewerber haben noch eine Chance für 2020

mlzWoche der Ausbildung am Freiherr-vom-Stein Berufskolleg

Im Kreis Unna gibt es noch viele freie Ausbildungsstellen. Das Verhältnis Azubi und Stelle liegt bei 1:1. Deshalb veranstaltet die Agentur für Arbeit in der kommenden Woche eine Jobmesse im Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg Werne.

von Charlotte Schuster

Werne

, 13.09.2020, 16:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Jugendliche, die noch auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle für dieses Jahr im Kreis Unna sind, haben noch gute Chancen. Das hat die Teamleiterin der Agentur für Arbeit im Kreis Unna, Patricia Lubeck, bei der Vorstellung der Jobmesse erklärt, die in der kommenden Woche im Freiherr-vom-Stein-Berufskolleg stattfindet.

Anfangs seien die Betriebe noch zurückhaltend gewesen, für dieses Jahr Ausbildungsstellen zu vergeben, da sie die Entwicklung der Pandemie nicht hatten einschätzen können. Viele Schüler seien frustriert, weil sie auf coronabedingt Absagen auf ihre Bewerbungen zurück erhalten hätten, so Lubeck. Dementsprechend gebe es dieses Jahr weniger unterschriebene Ausbildungsverträge als noch 2019. Dabei gebe es momentan noch 280 offene Ausbildungsstellen für 2020 im Kreis Unna, sagt Lubeck. Und viel mehr Berufe als die, von denen man höre.

Das Verhältnis Azubi und Stellenangebot liegt bei 1:1

Die verfügbaren Ausbildungsstellen stehen im Verhältnis zu den Ausbildungssuchenden ungefähr eins zu eins. Jedoch werden nur etwa 10 der 326 Ausbildungsberufe von den Jugendlichen in Betracht gezogen. Ausbildungen wie die zum Berufskraftfahrer, Bäcker oder Pfleger haben ein sehr großes Angebot auszuweisen, aber ziemlich wenig Nachfrage. Sehr beliebt hingegen sind die Ausbildungen zum Kaufmann im Einzelhandel, KFZ-Mechatroniker und die des medizinischen Fachangestellten.

Jetzt lesen

Der Bereichsleiter der Agentur für Arbeit Friedrich von Gaudecker sagt, dass ein drastischer Fachkräftemangel im Handwerk und in der Pflege erkennbar sei. Er sagt auch, dass der Bereich Logistik sehr wichtig für Unna ist. In diesem Jahr endet die Bewerbungsfrist für Ausbildungen nicht wie gewöhnlich am 30. September. Wann sie genau endet, ist noch offen.

Nachdem einige Messen zur Berufsorientierung in diesem Jahr im Kreis Unna coronabedingt ausfallen mussten, findet nun von Montag (14. September) bis Freitag (18. September) die „Woche der Ausbildung“ im Freiherr-vom-Stein Berufskolleg Werne in Kooperation mit der Agentur für Arbeit statt.

Besonders technische und handwerkliche Azubis werden gesucht

Ziel ist es, Jugendlichen eine Orientierung für ihre berufliche Zukunft aufzuzeigen. „Wir wollen den Schülern eine freie Berufswahl ermöglichen“, so der Schulleiter Helmut Gravert. In der Pausenhalle des Berufskollegs werden die freien Ausbildungsplätze ab Montag auf mehreren Pinnwänden sortiert nach Ausbildungsort vorgestellt. Es handelt sich hierbei besonders um technische und handwerkliche Ausbildungen wie die zum Dachdecker, Bauzeichner, Gärtner, Tischler und Fertigungsmechaniker.

Neben kurzer Stellenbeschreibung zu der jeweiligen Ausbildung, den Voraussetzungen und dem Einstellungsdatum finden die Schüler dort Referenznummern, mit denen sie bei der Agentur für Arbeit mehr Auskunft zu der jeweiligen Ausbildung erhalten. Auch die digitalen Angebote der Agentur für Arbeit werden auf der Messe erläutert.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt