Auto durchbricht Gitter an Kamener Straße und fällt Böschung hinab

Verkehrsunfall Kamener Straße

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Gründonnerstag zur Kamener Straße in Werne aus. Dort war ein Nordkirchener mit seinem Pkw eine Böschung hinab gestürzt. Der 20-Jährige verletzte sich schwer.

Werne

, 09.04.2020, 14:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf der Kamener Straße ereignete sich ein Unfall mit einer schwer verletzten Person.

An der Kamener Straße durchbrach ein PKW ein Gitter und stürzte in den Garagenhof des Hauses schräg gegenüber von Kaufnett. © Sylva Witzig

Auf der Kamener Straße kam es in Höhe der Hausnummer 60 am Gründonnerstag, 9. April 2020, zu einem spektakulären Verkehrsunfall. Der Fahrer eines schwarzen Mercedes kam von der Fahrbahn ab und durchbrach auf der westlichen Seite der Straße einen weißen Gitterzaun. Dahinter befand sich eine steile Böschung, die das Fahrzeug hinab stürzte. Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen.

Das Fahrzeug landete vor den Garagen der Anwohner.

Das Fahrzeug landete vor den Garagen der Anwohner. © Sylva Witzig

Unfall gegenüber vom Kaufnett

Der Unfall ereignete sich gegen 13.45 Uhr an der Kamener Straße, gegenüber vom Kaufnett auf dem alten Zechengelände, aus zurzeit ungeklärter Ursache. Vor Ort konnten weder Feuerwehr noch Polizei Angaben dazu machen, warum der Wagen von der Straße abkam. Der Wagen kam aus Richtung Südring.

Aus Sicherheitsgründen und der Vermeidung einer Brandgefahr wurde die Batterie des verunfallten PKW abgeklemmt. Es wurde ein weiterer Rettungswagen zur Betreuung eines Unfallbeteiligten zur Einsatzstelle nachgefordert. In Summe wurden zwei Verletzte Personen durch den Rettungsdienst aus Werne und Lünen ins Krankenhaus gebracht.

Aus Sicherheitsgründen und der Vermeidung einer Brandgefahr wurde die Batterie des verunfallten PKW abgeklemmt. Es wurde ein weiterer Rettungswagen zur Betreuung eines Unfallbeteiligten zur Einsatzstelle nachgefordert. In Summe wurden zwei Verletzte Personen durch den Rettungsdienst aus Werne und Lünen ins Krankenhaus gebracht. © Feuerwehr Werne

Am Karfreitag konnte die Polizei dann konkretere Angaben zu dem Unfall machen. Demnach beabsichtigte der Mercedes-Fahrer (ein 36-Jähriger aus Bergkamen) ein anderes Fahrzeug auf der Kamener Straße zu überholen. Diesen Pkw steuerte ein 20-jähriger Mann aus Nordkirchen.

Aufgrund einer Lenkbewegung des 20-Jährigen verlor der Mercedes-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam ins Schleudern. Der Mercedes kollidierte mit zwei geparkten Pkw am Fahrbahnrand und kam anschließend nach links von der Fahrbahn ab, teilt die Polizei des Kreises Unna mit.

Mann aus Nordkirchen schwer verletzt

Das Fahrzeug stürzte dann die drei Meter hohe Böschung hinab und kam in einem dortigen Garagenhof zum Stehen. Der Bergkamener konnte das Fahrzeug eigenständig verlassen, wurde jedoch schwer verletzt in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Auch der Mann aus Nordkirchen wurde medizinisch versorgt.

Auslaufende Betriebsstoffe wurden von der Feuerwehr mit Bindemittel abgestreut und im Anschluss verunreinigt wieder aufgenommen. Zur Vermeidung einer Brandgefahr wurde die Batterie des verunfallten Pkw abgeklemmt.

Die Erkundung des Feuerwehr-Gruppenführers ergab, dass ein PKW stadteinwärts fahrend ein Geländer durchbrochen hatte und ca. 3m tiefer in einer Garageneinfahrt eines Mehrfamilienhauses stark beschädigt zum Stehen kam.

Die Erkundung des Feuerwehr-Gruppenführers ergab, dass ein PKW stadteinwärts fahrend ein Geländer durchbrochen hatte und ca. 3m tiefer in einer Garageneinfahrt eines Mehrfamilienhauses stark beschädigt zum Stehen kam. © Feuerwehr Werne

Es wurde ein weiterer Rettungswagen zur Betreuung eines Unfallbeteiligten, der den Unfall beobachtet hatte, nachgefordert. Der Unfallwagen hatte, bevor er das Gitter durchbrach, einen geparkten Pkw gestriffen und leicht beschädigt. Die Kamener Straße war während der Unfallaufnahme weiter befahrbar.

Die halbseitige Sperrung der Straße wurde nach etwa einer halben Stunde wieder aufgehoben.

Die halbseitige Sperrung der Straße wurde nach etwa einer halben Stunde wieder aufgehoben. © Sylva Witzig

Zur falschen Zeit am falschen Ort stand dieser PKW. Der Mercedes striff das am Straßenrand geparkte Fahrzeug, bevor er die Böschung hinabstürzte.

Zur falschen Zeit am falschen Ort stand dieser PKW. Der Mercedes striff das am Straßenrand geparkte Fahrzeug, bevor er die Böschung hinabstürzte. © Sylva Witzig

Lesen Sie jetzt