Wegen des Coronavirus: Stadt sagt den Auto- und Modefrühling und verkaufsoffenen Sonntag ab

Auto- und Modefrühling

Der beliebte Auto- und Modefrühling findet 2020 nicht statt. Auch der verkaufsoffene Sonntag fällt aus. Grund dafür: Es werden mehr als 1000 Menschen erwartet bei der beliebten Veranstaltung

Werne

, 13.03.2020, 13:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Auto- und Modefrühling fällt aufgrund des Coronavirus 2020 aus. Das hat das Stadtmarketing am 13. März bekannt gegeben.

Der Auto- und Modefrühling fällt aufgrund des Coronavirus 2020 aus. Das hat das Stadtmarketing am 13. März bekannt gegeben. © Mersch (Archivbild)

Der Auto- und Modefrühling mitsamt des verkaufsoffenen Sonntages fällt am 4. und 5. April 2020 aus. Wegen des Coronavirus werden derzeit viele Veranstaltungen abgesagt. Dies betrifft insbesondere Termine, zu denen mehr als 1000 Personen erwartet werden. Grund dafür ist ein Erlass des Gesundheitsministeriums NRW von Dienstag, 10. März, und der Verfügung des Ordnungsamts der Stadt Werne vom Freitag, 13. März.

„Ein Nachholtermin ist aufgrund der unklaren Lage nicht geplant. Wir bedauern sehr, dass es in diesem Jahr zu einer Absage kommt und Ihnen so die Möglichkeit von Präsentation und Verkauf genommen wird“, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt Werne.

Lesen Sie jetzt