Verkehrsunfall in Werne

Autofahrer kracht in Pkw, küsst Unfallbeteiligte und flüchtet von Unfallstelle

Kuriose Szenen bei einem Verkehrsunfall in Werne: Ein Autofahrer kollidierte mit dem Pkw einer Dortmunderin. Der Fahrer entschuldigte sich, küsste die verletzte Frau und flüchtete.
An der Kreuzung Lünener Straße/Berliner Straße in Werne kam es am Freitagabend zu einem Unfall. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle. © Polizei Kreis Unna

Kurioser Vorfall: Bei einem Verkehrsunfall in Werne hat sich ein Unfallverursacher seltsam verhalten, bevor er flüchtete.

Eine 56-jährige Dortmunderin stand am Freitagabend, 3. Juli, um 21.21 Uhr mit ihrem Pkw, einem Dacia, an der Kreuzung Lünener Straße/Berliner Straße in Werne an der roten Ampel. Als diese auf Grün wechselte, fuhr die 56-Jährige in den Kreuzungsbereich. Dort kollidierte sie mit einem Pkw, ebenfalls der Marke Dacia, der von rechts aus der Berliner Straße kam.

Autofahrer entschuldigt sich und küsst die Frau auf den Arm

Während die Dortmunderin die Unfallstelle mit einem Warndreieck absicherte, schob der Fahrer des anderen Pkw das Auto von der Fahrbahn. Danach wird es plötzlich kurios: Er ging laut Polizei des Kreises Unna auf die Frau zu, entschuldigte sich bei ihr und küsste sie auf den Arm, der bei der Kollision verletzt wurde.

Danach ließ der Fahrer nicht nur die Dortmunderin an der Unfallstelle zurück, sondern auch sein Fahrzeug. Die Ermittlungen bezüglich des flüchtigen Fahrzeugführers dauern an. Sein Fahrzeug, das laut Polizei ein ausländisches Kennzeichen hat, wurde abgeschleppt. Die Pkw-Führerin aus Dortmund wurde bei dem Unfall verletzt. Die Feuerwehr streute ausgelaufenes Benzin und Öl ab. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.