Autokino auf Hof Schulze Blasum: Deshalb sind die Pläne (vorerst) geplatzt

Hof Schulze Blasum

Werne bekommt ein Autokino im Nordlippepark. Auch auf dem Hof Schulze Blasum in Stockum gab es Pläne für ein Freiluftkino. Doch daraus wird nichts. Zumindest vorerst, wie Johannes Laurenz erklärt.

Werne, Stockum

, 06.05.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Autokino statt Oldtimer-Treffen: Auf dem Hof Schulze Blasum in Stockum waren die Pläne für ein Freiluftkino weit fortgeschritten. Dennoch sind die Pläne geplatzt. Zumindest vorerst.

Autokino statt Oldtimer-Treffen: Auf dem Hof Schulze Blasum in Stockum waren die Pläne für ein Freiluftkino weit fortgeschritten. Dennoch sind sie geplatzt. Zumindest vorerst. © Bernd Warnecke (A)

Im Nordlippepark in Werne entsteht ein Autokino mit Platz für 144 Autos. In ähnlich großem Stil sollte auch ein Autokino in Stockum eröffnen. Auf dem Hof Schulze Blasum habe es bereits konkrete Pläne gegeben. Doch diese sind geplatzt. Zumindest vorerst, wie Johannes Laurenz, Chef auf dem Hof, erklärt.

„Wir wollen uns nicht übernehmen. Das, was wir machen, wollen wir auch immer vernünftig machen“, erklärt der Landwirt. Und nun konzentriert man sich hier erst einmal auf die Spargelsaison, die in diesem Jahr aufgrund der Corona-Krise eine ganz spezielle wird.

Neue Wege in der Spargelsaison

Denn nur durch die Direktvermarktung und nicht wie sonst über den Einzelhandel könne man dieses Mal den Spargel vertreiben. Neben dem Verkauf im eigenen Hofladen ernten Interessenten selbst ihre Stangen am gemieteten Spargeldamm.

Weil die Nachfrage so groß war, bietet Laurenz ab sofort freitags (14 bis 18 Uhr) und samstags (11 bis 18 Uhr) das Selbststechen von Spargel unter Anleitung an. Dabei wird nach Kilo abgerechnet. 5 Euro pro Kilogramm kostet das Edelgemüse. Solange der Vorrat reicht, aber bis maximal Mitte Juni ist das Selbststechen möglich.

Jetzt lesen

Hof Schulze Blasum als Fläche für Autokino verpachten

Bis Ende Juni wird traditionell die Saison dauern. Wenn es bei dem Verkauf des Edelgemüses ruhiger wird, könne man sich die Umsetzung eines Autokinos gut vorstellen, so Laurenz weiter. Dabei möchte Laurenz lediglich die Fläche auf dem eigenen Hof verpachten.

Dort, wo sonst immer die Oldtimer-Treffen stattfinden, könnten dann 100 bis 120 Fahrzeuge für das Autokino Platz finden. Zwei Firmen hätten bereits ihr Interesse an der Hoffläche gezeigt, erzählt Laurenz. Eine Firma sei sehr weit in den Planungen gewesen. Der Auftritt von Bands war gar im Gespräch.

Jetzt lesen

Auch das von Veranstalter MS-Musik geplante Autokino im Nordlippepark soll als Bühne für Bands und Musiker dienen. Dass es künftig zwei Autokinos in Werne geben könnte, spielt in den Planungen von Johannes Laurenz keine Rolle. Auf seinem Hof in Stockum habe er viele Kunden aus Hamm und der Umgebung, sodass er ein Freiluftkino in Stockum nicht als Konkurrenz zu dem in Werne sehen würde.

„Für Werne wäre das doch eine tolle Sache. Es gibt viele Menschen, die sich über Autokinos freuen würden“, so Laurenz. Zumal das Autokino im Nordlippepark zunächst einmal bis Ende Mai geplant ist. Eine Verlängerung sei aber möglich, wie der Geschäftsführer Manuel Michelt vom Veranstalter MS-Musik erklärte.

Überschneidungen mit Filmen und Vorstellungszeiten in den beiden Kinos soll es dann nicht geben, wie Laurenz erklärt. Ob und wann es ein Autokino auf seinem Hof in Stockum geben wird, ist noch ungewiss. Jetzt steht zunächst die Spargelsaison an.

Jetzt lesen
Jetzt lesen
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt