Bauarbeiter (51) aus Grube im Baugebiet Hustebecke gerettet

Sirenenarlarm

WERNE Bei den Erschließungsarbeiten im Baugebiet Hustebecke ist gegen 12.30 Uhr ein Bauarbeiter am Brink in eine zweieinhalb Meter tiefe Baugrube gefallen. Der Mitarbeiter stand am Rand der Baugrube, als ein Stück des Asphalts abbbrach. Sirenenalarm hatte die Rettungskräft auf den Plan gerufen.

von Von Helga Felgenträger

, 20.11.2009, 13:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Mit einer speziellen Trage hoben die Feuerwehrkräfte den Verletzten aus der Tiefe.

Mit einer speziellen Trage hoben die Feuerwehrkräfte den Verletzten aus der Tiefe.

Lesen Sie jetzt