Der langjährige Lehrer am Christophorus-Gymnasium, Paul Josef Kamrath, ist am 5. Dezember 2020 im Alter von 92 Jahren gestorben. © privat
Christophorus-Gymnasium

Bekannter Werner Gymnasial-Lehrer Paul Kamrath gestorben

Wenige Tage nach seinem 92. Geburtstag ist der bekannte Werner Gymnasial-Lehrer Paul Kamrath gestorben. Er hatte sich am Christophorus-Gymnasium hauptsächlich den alten Sprachen verschrieben.

Am 28. November wurde Paul Kamrath 92. Jahre alt. Wenige Tage später, am 5. Dezember, starb der bekannte, ehemalige Lehrer des St.-Christophorus-Gymnasiums. Seine Beisetzung findet am Freitag, 11. Dezember, um 9 Uhr in der Kirche Maria Frieden statt. Anschließend erfolgt die Beisetzung von der Friedhofskapelle am Südring.

Am 28. November 1928 in Dortmund geboren, unterrichtete Paul Josef Kamrath 30 Jahre, von 1961 bis 1991, am Gymnasium St. Christophorus die Fächer Latein und Griechisch; später kam das Fach Chemie hinzu.

Damit begann seine Arbeit am Gymnasium nur wenige Jahre nach Gründung der Schule durch die Arnsteiner Patres im Jahre 1955, sodass er zu den prägenden Pädagogen der ersten Stunde zählte. Die 60er-Jahre hat er als „stürmische Zeit“ in Erinnerung. Das allgemeine Aufbegehren der jungen Generation machte damals auch vor dem Christophorus-Gymnasiums nicht Halt.

Im Auftritt war der Gestorbene alles andere als ein stürmischer Revoluzzer. Im Gegenteil. Schüler haben ihn als korrekten Anzugträger mit Baskenmütze in Erinnerung; der trotz seines respekteinflößenden Auftrittes immer wieder mal mit feinem Witz überraschte. In seiner Funktion als Oberstufenkoordinator ist Paul Josef Kamrath bis heute bei Schülern und Kollegen unvergessen.

Über den Autor
Redaktion Werne
Jeden Tag Menschen hautnah - nichts ist spannender als der Job eines Lokalredakteurs. Deshalb möchte ich nichts anderes machen - seit mehr als 35 Jahren.
Zur Autorenseite
Jörg Heckenkamp

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt