Bühne wird zur Brauerei

WERNE Ein leicht süßlicher, malziger Geruch stieg den Besuchern des Bühnenhauses am Samstag in der Freilichtbühne Werne in die Nase. Kein Wunder, denn in dem Innern des Fachwerkhauses fand einmal mehr ein Bierbrauer-Seminar statt.

von Von Jörg Weber

, 20.01.2008, 12:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hobby-Braumeister Gerd Ruhmann (links) führte in der Freilichtbühne Werne wieder 20 Männer in die Herstellung vom eigenen Bier ein. Für den beliebtesten Gerstensaft der Deutschen rührten die Teilnehmer auch gerne kräftig im Kochtopf.

Hobby-Braumeister Gerd Ruhmann (links) führte in der Freilichtbühne Werne wieder 20 Männer in die Herstellung vom eigenen Bier ein. Für den beliebtesten Gerstensaft der Deutschen rührten die Teilnehmer auch gerne kräftig im Kochtopf.

Grundausstattung gibt´s für 50 Euro

Grundausstattung gibt´s für 50 Euro

Ein Bierbrauer-Seminar ist natürlich keine trockene Veranstaltung, denn neben den Gläsern auf dem Tisch wurde im Hintergrund auch jeder Schritt praktisch vollzogen.

Da wurde die Maische aus geschrotetem Malz im Einkochtopf angesetzt und immer wieder gerührt, bis sie genug Zucker für die spätere Hefegärung besitzt. Nach dem ersten Filtern wird die übrige gebliebene Würze mit dem Hopfen gekocht, und so entstand im Bühnenhaus der typische Brauereigeruch. Und nach dem Bestimmen der Stammwürze kam die Hefe dazu. "Eine Hobbybrauer-Grundausstattung gibt es schon für rund 50 Euro zu kaufen, aber zeigen sie mir ein Hobby, das kein Geld kostet", sagte Braumeister Gerd Ruhmann in Anspielung auf Geräte wie eine Bierspindel oder ein Abfüllröhrchen. "Hobbys mit Geschmack kosten eben." Und es schmeckte den 20 Teilnehmern richtig gut, denn sie konnten während des Bierbrauerseminars das Ergebnis eines Vorgänger-Kurses probieren und machten reichlich Gebrauch davon.

Nächster Kursus voraussichtlich im Februar

Das "Freilichtbühnenbier" wird nach der vier bis sechswöchigen Gärung bei einem der nächsten Kurse von Gerd Ruhmann verkostet. Für die 20 begeisterten Männer aus Werne gab es am Ende Urkunden als frisch gekürte Hobbybrauer und eine Brau-Fibel für den Selbstversuch. Das nächste Bierbrau-Seminar soll am Sonntag, 17. Februar, in der Bühne stattfinden. Die Kosten für das sechsstündige Seminar betragen 45 Euro samt Essen und Trinken. Rund zehn Plätze sind noch frei. Anmeldung unter Tel. 68 49 (bei Gräve) oder info@freilichtbuehne-werne.de

 

Lesen Sie jetzt