Chorgestühl in Cappenberg wird 500 Jahre alt

Kulturangebote

CAPPENBERG Eines der kostbarsten und künstlerisch wertvollsten Chorgestühle Westfalens findet sich in der ehemaligen Prämonstratenser-Stiftskirche im Schloss Cappenberg. Die Schnitzarbeiten an diesem sehenswerten Kunstobjekt sind 500 Jahre alt. Dieses Jubiläum ist Grund genug für die Pfarrgemeinde St. Johannes und den Landschaftsverband Westfalen-Lippe, es mit einigen besonderen Kulturangeboten zu feiern.

20.10.2009, 15:39 Uhr / Lesedauer: 1 min
Pater Altfried auf dem historischen Chorgestühl. RN-Foto Goldstein

Pater Altfried auf dem historischen Chorgestühl. RN-Foto Goldstein

Zu einem Jubiläums-Festakt mit Buchvorstellung, ebenfalls im Chorraum der Kirche, lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe gemeinsam mit der Kirchengemeinde am Samstag, 24. Oktober, um 15.30 Uhr ein.  Dr. Gerd Dethlefs, Historiker und Mitarbeiter des LWL-Museums in Münster und ausgewiesener Cappenberg-Experte, hat in den zurückliegenden Monaten gemeinsam mit neun weiteren Autoren ein umfassendes Werk über das Cappenberger Chorgestühl zusammengestellt.

Es spiegelt auf ca. 400 Seiten und mit fast 500 Abbildungen den neuesten wissenschaftlichen Kenntnisstand über Entstehung, Geschichte und Bedeutung des Gestühls wider.

Diese Neuerscheinung mit dem Titel "Das Cappenberger Chorgestühl 1509-1520" wird im Rahmen eines Festaktes vorgestellt.

Lesen Sie jetzt