Co2-Gas strömt tonnenweise aus, Mitarbeiter können sich in Sicherheit bringen

Firma Icopal

Die Feuerwehr rückte am Donnerstag zur Firma Icopal an der Capeller Straße aus. Versehentlich wurde eine Löschanlage mit Co2 ausgelöst. Es trat viel Gas aus.

Werne

, 06.12.2019, 10:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Co2-Gas strömt tonnenweise aus, Mitarbeiter können sich in Sicherheit bringen

Die Feuerwehr rückte Donnerstagabend zu einem Co2-Alarm bei Icopal aus. © Freiwillige Feuerwehr Werne

Die Freiwillige Feuerwehr Werne rückte am Donnerstag, 5. Dezember, um 16.56 Uhr zu einem Einsatz bei der Firma Icopal aus. Beim Reinigen einer Maschine zur Verarbeitung von Bitumen wurde versehentlich eine Löschanlage ausgelöst, wobei insgesamt fünf Tonnen Co2 ausgeströmt sind.

Mitarbeiter bringen sich rechtzeitig in Sicherheit

Der Mitarbeiter der Reinigungsfirma und alle anderen Beschäftigten konnten rechtzeitig das Gebäude verlassen. Die Halle wurde von der Feuerwehr mit zwei Trupps unter schwerem Atemschutz kontrolliert, stetig auf Co2 gemessen und gleichzeitig mit mehreren Hochdrucklüftern gelüftet.

Im Einsatz waren bis 20.45 Uhr 34 Einsatzkräfte der Feuerwehr Werne (Löschzug Mitte und Löschzug Stockum) sowie zwei Rettungswagen und die Polizei.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Diebstahl an Imbisswagen
Erneuter Diebstahl aus Imbisswagen: Täter klemmt sich Kasse der Snackbar Number 1 unter den Arm